Zündpapier

Posted on by

Das so genannte Zündpapier ist eine kostengünstige, schnell herzustellende Alternative zu Zündschnüren aus Schwarzpulver. Mit zwei einfachen Chemikalien lässt sich eine Zündschnur herstellen, die relativ gleichmäßig abglimmt.

Da die Zündschnur aber nur abglimmt, kann es passieren, das manche pyrotechnischen Sätze, die sehr unempfindlich gegen Hitze sind, nicht zünden. Sollte das der Fall sein, muss das Ende der Zündpapierschnur mit einem normalen Stück Visco verbunden werden.

Außerdem ist das Zündpapier sehr anfällig gegenüber Feuchtigkeit. Ein Tropfen oder ein wenig Bodenfeuchte reicht bereits aus, um sie zum erlöschen zu bringen. Von daher ist es von Vorteil, wenn man sie mit ein wenig Alufolie umwickelt.

Wer kein Kaliumnitrat zur Hand hat, der kann auch Kaliumchlorat verwenden. Gleiches Verhältnis, allerdings deutlich teurer.

Materialien

  • Becherglas
  • Waage
  • Herdplatte (optional)
  • Papier (Taschentücher, Klopapier)

Chemikalien

  • 60% Kaliumnitrat
  • 40% Zucker

Die Menge des Wassers entspricht der Gesamtmenge der Mischung. Bei 100g Gesamtgewicht, also einer Mischung aus 60g Kaliumnitrat und 40g Zucker, werden genau 100ml Wasser hinzu gegeben.

Je heißer das Wasser, desto besser können sich die Chemikalien lösen. Bei einer Temperatur von 90�C, braucht man dann nur noch 80ml Wasser

Herstellung

1) Nach dem abwiegen der beiden Stoffe, werden beide in das Wasser gegeben und unter ständigem rühren im Wasser gelöst. Beim warmen Wasser beschleunigt sich dieser Prozess deutlich.

Das Wasser wird manchmal nicht mehr ganz klar, es schimmert dann eher leicht gelblich/ölig, dies ist aber vollkommen in Ordnung

2) Nun wird das Papier in der Lösung getränkt, ausgewrungen und irgendwo zum trocken aufgehängt. Direkte Sonneneinstrahlung ist dabei erlaubt.

3) Nachdem das Papier trocken (wird dabei meistens etwas „hart“) ist, wird es in Streifen geschnitten und zu langen Schnüren gedreht bzw. gezwirbelt.

4) Wenn der Strohhalm voll ist, wird oben noch eine hauchdünne Schicht Klebstoff draufgeschmiert. Damit verhindert man, dass das Pulver nass werden kann oder herausrieselt.

Der optimale Durchmesser der Schnur beträgt 4-6mm.