Oktogen (HMX)

Posted on by

HMX, auch „Oktogen“ genannt, gehört zu den stärksten Sprengstoffen der Welt. Für Privatpersonen ist es äußerst schwer, an die Ausgangsstoffe heranzukommen. HMX entsteht in kleinen Teilen auch bei der RDX Synthese und verfügt über fast die selben Eigenschaften wie RDX. Da HMX nur sehr schwer in Wasser löslich ist, kann man es auch gut darin waschen. Genau wie bei RDX ist der Staub des Srengstoffes giftig und krebserregend.

 

Um eine wirklich gute Ausbeute zu erhalten, muss die Temperatur vom 1. bis zum 6. Schritt auf genau 44°C gehalten werden. Während der Mischvorgänge steigt die Temperatur oft stark an. Also sollte man immer ein Eisbad bereitstehen haben und die Zugaben nur langsam durchführen

Stoffdaten

  • Detonationsgeschwindigkeit: 9100m/s
  • Bleiblockausbauchung: 480ccm-
  • Empfindlichkeit: sehr unempfindlich
  • Sauerstoff-Bilanz:-21,6
  • Toxizität: giftig und krebserregend

 

Chemikalien

  • Essigsäure
  • Essigsäureanhydridb / Phosphorpentoxid
  • Ammoniumnitrat (weiß)
  • Methenamin (Hexamin, weiß)
  • Salpetersäure
  • Paraformaldehyd
  • Wasser

 

Geräte

  • 500/1000 ml Becher
  • 500 ml Rundkolben
  • Messzylinder
  • Rührer/Rührgerät
  • Thermometer

Vorbereitungen

Es müssen zuerst 3 Lösungen hergestellt werden:

1. Lösung aus 748 ml Eisessig, 12 ml Essigsäureanhydrid und 17 g Paraformaldehyd vor

2. Lösung aus 217,6 g Ammoniumnitrat, 154,6 ml 99%ige Salpetersäure in einem 500 ml Becher

3. Lösung aus 101 g Methenamin, 157 ml Eisessig und 296 ml Essigsäureanhydrid in einem 1000 ml Becher

 

Herstellung

1) Zuerst mischt man die dritte Lösung mit 112,5 ml der zweiten Lösung.

2) Unter starkem Rühren fügt man in 15 Minuten diese kombinierte Lösung zur ersten Lösung hinzu.

3) Darin fügt man jetzt vorsichtig 296 ml Essigsäureanhydrid hinein.

4) Dann vorsichtig die zweite restliche Lösung und dann weitere 148 ml Essigsäureanhydrid, alles unter kontinuierlichem Rühren.

5) Anschließen wird noch 1 Stunde weiter gerührt.

6) Nach dem Rühren fügt man 350 ml heißes Wasser hinzu und kocht alles unter Rückfluss. Die Temperatur sollte dabei bei ca. 80-85°C liegen

7) Danach kühlt man die Flüssigkeit mit Eis auf 20°C runter.

8) Jetzt muss man soviel wie möglich der Flüssigkeit vom Niederschlag dekantieren.

9) Die Kristalle weden mit kaltem Wasser gewaschen und filtriert. Die HMX Kristalle können an einem trockenen Ort ausgelegt werden.