Cyclotrimethylentrinitrosamin (R-Salz)

Posted on by

Dieses entspricht praktisch RDX, bei dem 3 Sauerstoffatome fehlen (eines bei jeder NO2-Gruppe). Man benötigt zur Synthese keine konzentrierte Salpetersäure. Die einzige benötigte Säure ist Salzsäure und diese muss nicht einmal besonders konzentriert sein! Man kann diesen Sprengstoff mit Ammoniumnitrat und Schwefelsäure bei einer Ausbeute von 74% zu R.D.X. oxdieren. Die Ausbeute dieser Methode C.T.M.T.N.A. zu produzieren, liegt bei 30%. Das bedeutet man kann letztendlich aus 140 Gramm Hexamethylentetramin 70 Gramm R.D.X. gewinnen, ohne Salpetersäure zu verwenden! Dieser Sprengstoff ist krebserregend und giftig, Kontakt muss unbedingt vermieden werden! Dennoch, dieser Sprengstoff ist vielleicht der beste der sich zuhause herstellen lässt, denn er ist einfach herzustellen und kraftvoll. Der Grund warum er nicht militärisch verwendet wird, ist die schlechte Ausbeute von 30%.

Stoffdaten

  • Detonationsgeschwindigkeit: 7300-7800m/s
  • Bleiblockausbauchung: 370 ccm
  • Empfindlichkeit: unempfindlich
  • Sauerstoff-Bilanz: -55,1
  • Toxizität: krebserregend

Materialien

  • Ein Eisbad
  • zwei 150ml Becher
  • ein Thermometer
  • einen Filtriertrichter
  • 3 Filtrierpapiere

Chemikalien

  • 7g Hexamethylentetramin (Hexamin)
  • 60ml Salzsäure (15%)
  • 10,5g Natriumnitrit
  • destilliertes Wasser
  • 50ml einer 10% Natriumcarbonatlösung
  • 20ml Aceton
  • 1g Natriumcarbonat

 

Herstellung

1) Man löst das Hexamin in 25ml Wasser und fügt die Salzsäure in einem 150ml Becher hinzu.

2) Mittels Eisbad wird diese Mischung auf 0°C heruntergekühlt. Dann fügt man eine Lösung des Natriumnitrits in 50ml Wasser hinzu, während umgerührt wird.

3) Man lässt diese Lösung über Nacht bei 5°C reagieren und filtert die Kristalle heraus.

4) Nun wäscht man mit 200ml Wasser, dann mit der Natriumcarbonatlösung, dann erneut mit 200ml Wasser.

5) Die Kristalle löst man bei ungefähr 40°C in Aceton, fügt 1 Gramm Natriumcarbonat hinzu und rührt 5 Minuten lang um.

6) Danach wird nochmals gefiltert.

7) Das Filtrat wird in 100ml kaltes Wasser gekippt, in einem anderen 150ml Becher, um die Kristalle auszufällen.

8) Die Kristalle werden erneut herausgefiltert und an einem warmen, trockenen Platz als dünne Schicht getrocknet.

Diesen Stoff kann man jetzt noch zu RDX oxidieren

 

Materialien

  • 150ml Becherglas
  • 500ml Becherglas
  • Eisbad
  • Thermometer

 

Chemikalien

  • 10g C.T.M.T.N.A.
  • 45g Ammoniumnitrat
  • 15g Schwefelsäure
  • 300ml Wasser

Herstellung

1) Das Ammoniumnitrat wird in einen 150ml Becher gegeben, dann gibt man langsam unter Rühren die Schwefelsäure hinzu.

2) Mittels Eisbad wird die Mischung auf 5°C abgekühlt.

3) Nachdem alles zugefügt wurde, rührt man während der Reaktion für weitere 30 Minuten, bei 15-20°C, dann kippt man die Mischung in 300ml kaltes Wasser im 500ml Becher.Die Kristalle die sich dabei bilden, sind Roh-RDX und sollten nach gewohnter Methode gereinigt werden.