ANNM

Posted on by

ANNM ist ein Sekundärsprengstoff aus Ammoniumnitrat und Nitromethan. Er ist leicht herzustellen, sehr unempfindlich aber gleichzeitig äußerst Leistungsstark. Zwar ist dieser Sprengstoff deutlich teurer als ANFO, allerdings ist er auch viel leichter zu zünden und verfügt über eine größere Sprengkraft welche auch gezielter eingesetzt werden kann. Er muss weder verdichtet, noch in irgend einer Weise verdämmt werden und zündet meistens schon mit 0,5-1g HMTD.

Wie bei allen AN-Sprengstoffen, hat man aber auch hier das Problem der Hygroskopizität. Das AN wird an der Luft schnell feucht und Nitromethan gehört zu den flüchtigen Treibstoffen. Am besten bewahrt man beide Komponenten bis kurz vor der Sprenggung getrennt voneinander und luftdicht auf. Erst das Zusammenmischen der beiden Komponenten ist strafbar.

Letztendlich hat sich ANNM zu dem beliebtesten Sprengstoff der weltweiten Szene etwickelt. Auch wenn Nitromethan heute teuer ist, überwiegen die Vorteile dieses Sprengstoffes.

Stoffdaten

    • Detonationsgeschwindigkeit: 6120m/s
    • Bleiblockausbauchung: ~500 ccm
    • Empfindlichkeit: sehr unempfindlich

  • Sauerstoff-Bilanz: 0 (bei optimaler Mischung)
  • Toxizität: Nitromethan Dämpfe sind leicht giftig

 

Chemikalien

  • Ammoniumnitrat
  • Nitromethan (es muss Nitromethan mit einer konz. von mind. 98% sein)

 

Verhältnis

  • 10 Ammoniumnitrat (d.h. 1000g AN)
  • 3,3 Nitromethan (d.h. 295ml NM, entspricht 303g NM)

Herstellung

1) Zuerst muss man sicherstellen, dass das Ammoniumnitrat vollständig trocken und fein zerpulvert ist

2) Danach füllt man das Nitromethan in einen Zerstäuber (Pflanzenbefeuchter), und besprüht das Ammoniumnitrat unter ständigem rühren. Es ist aber auch möglich, und einfacher, das Nitromethan vorsichtig aus der Flasche hinzuzugeben. NM löst nämlich gerne das Plastikmaterial der Sprüher auf

Hinweis

Eine sichere Zündung erreicht man immer durch 1,5g HMTD

Um die Kraft dieses Sprengstoffes zu steigern, kann man noch ca. 2-4% Metallpulver hinzufügen. Dabei kann es sich um Aluminium-, Magnesium- oder Zinkpulver handeln. Zinkpulver ist allerdings gefährlich, da schon die kleinste Restfeuchtigkeit zu einer spontanen Entzündung führen kann.

Nitromethan ist teuer…

Der Preis für 1l Nitromethan liegt in Deutschland schon bei 20€. Da wir aber alles arme Schlucker sind, ist folgende Mischung für uns von Vorteil:

  • 1000g Ammoniumnitrat
  • 185g (162ml) Nitromethan
  • 84g (106ml) Methanol