Sekundärsprengstoffe

Posted on by

Sekundärsprengstoffe sind im Grunde die Hauptladung einer Sprengung. Sie werden von den Initialsprengstoffen gezündet, wobei man in einigen Fällen auch einen Booster benötigt. Die bekanntesten Sekundärsprengstoffe sind wohl Nitroglycerin, TNT und C4, jeder kennt sie irgendwo her.

 

Im Gegensatz zu Initialsprengstoffen sind Sekundärsprengstoffe sehr unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen und ihre Sprengkraft ist um ein Vielfaches höher.

Für Einsteiger empfehlen sich Sekundärsprengstoffe auf Ammoniumnitrat Basis, wie z.B. Ammonal, ANNM, ANFO. Auch ETN, FTN, PETN, Hexamindinitrat und Harnstoffnitrat lassen sich relativ einfach herstellen.
Komplizierter ist die Herstellung von TNT, RDX, Nitroglycerin oder z.B. HMX. Aufgrund der hohen Kosten und des hohen Aufwandes werden diese Sprengstoffe nur selten in der Hobby Szene hergestellt. Für Sprengvorrichtungen wie Hohl- oder Schneidladungen sind sie aber bestens geeignet.

 

Hier findet ihr alle unsere Anleitungen zu Herstellung von Sekundärsprengstoffen: