Der einfache Acetylen Generator

Posted on by

Für einige Synthesen, vor allem die Acetylide, benötigt man zwingend Acetylen. Dies lässt sich natürlich einfach durch die Reaktion von Calciumcarbid und Wasser erzeugen. Allerdings ist der Aufbau von Laborglas für eine solch einfache Reaktion schon manchmal hinderlich. Zudem äußerte sich der Xplosives.net User „Brandstifter“ :

 

Zitat:
„Der schöne Kolben wäre mir aber dafür zu schade. Wird evtl. auch von Hydroxid angefressen…?“

 

Dies kann natürlich rein theoretisch passieren. Also bauen wir nun einen einfachen Acetylen Generator aus einfachen und kostenlosen Materialien. Eigentlich sollte das jedem klar sein…aber ich zeige es trotzdem einmal um klarzustellen, das man nicht immer teures Laborglas braucht!

 

Weiterführende Links
http://www.seilnacht.com/Chemie/ch_ethin.htm
http://www.seilnacht.com/Chemie/ch_cac2.htm
https://xplosives.net/mybb/thread-28977.html

 

Materialien
– 1,5l PET Flasche
– Schlauch
– Heißklebe
– Bohrer

 

Chemikalien
– Calciumcarbid
– Wasser

 

 

Herstellung
1) Zuerst wird mit einem passenden Bohrer ein Loch in den Deckel der Flasche gebohrt. Dabei sollte man darauf achten das der Schlauch relativ stramm sitzt.

 

  

 

2) Nun wird der Schlauch hindurch gesteckt, ca. 5cm tief, und mit Heißklebe innen und außen abgedichtet.

 

  

 

3) Im Grunde ist man nun schon fertig. Der Schlauch wird in das Zielgefäß gesteckt, die Flasche zu zwei Drittel mit Wasser gefüllt und nach und nach Calciumkarbid hinein geworfen. Nach jeder Zugabe muss die Flasche sofort geschlossen werden.

 

 

4) Das Acetylen staut sich nun im oberen Teil der Flasche, sobald man Acetylen benötigt, drückt man kurz die Flasche zusammen und schon steigen im Zielgefäß blasen auf, das erzeugte Acetylen. Sobald man die Falsche aufmacht um neues Calciumcarbid hinzu zu geben bläst sie sich wieder auf, bzw. automatisch durch weitere Acetylenbildung.

 

  

 

Allerdings kommt das Acetylen nur in großen Blasen hinaus….das sorgt natürlich nicht gerade für eine optimale Verteilung…also muss für eine vollständige Reaktion immer ein gewisser Überschuss an Acetylen erzeugt werden.