Create an account


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meine eigene Chloratzelle sozusagen

#46
Hallo zusammen. Ich habe eine Chloratzelle gebaut. Die Elektroden sind mmo und Titan. Ich habe sie mit je zwei m3 Schrauben an je einem Streifen Stahlblech (verzinkt) befestigt. Das Stahlblech und die Schrauben habe ich mit einer Schicht Uhu plus Endfest 2k Epoxidkleber gegen Korrosion geschützt. Nach einem vierstündigen Test (bei dem die Zelle heiß geworden ist) habe ich leider feststellen müssen, dass der Epoxy gelb geworden und aufgeweicht ist und sich an den Rändern abgewellt wie alter Lack von Holz. Jetzt bin ich ratlos, wie ich die Befestigung gegen Korrosion schützen kann. Wie macht ihr das, bzw. wie habt ihr eure Elektroden befestigt? Geht vielleicht Silikon? Oder könnt ihr mir einen anderen Kleber empfehlen, den ihr schon getestet habt und der korrosions- und hitzebeständig genug ist?
Ich bin ratlos und wäre für Hilfe sehr dankbar.
Gruß
La Bomba
Zitieren

#47
bin eher durch Zufall auf etwas gekommen das gut geklappt hat.

Pattex Special Kleber für Porzellan
https://www.obi.de/kleber/pattex-special.../p/5475967
sowas, kaufs im Laden Wink
Zitieren

#48
Hi,

@Bnkd, ja die "Aufhängung der Platten ist kritisch...bei mir ist die Zelle selbst die Kathode, hab ich schonmal eine Durchführung gespart!
Was ich aber eigentlich schreiben wollte: der allerletzte link in deiner ursprüngl. Anleitung funzt net mehr, ggf. kannst du den ja mal aktualisieren?

Danke und Grüße!
Zitieren

#49
danke für den Hinweis

kann man auch einfach danach googlen
http://www.pyrobin.com/files/perchlorate_1.pdf

http://www.sciencemadness.org/talk/files...&aid=35723 ---> DIREKT DOWNLOAD!
Zitieren

#50
Ich weiß nicht obs schon erwähnt wurde, aber man sollte die Elektroden niemals ohne Strom in der Zelle lassen, ist mir jetzt schon 3 mal passiert weil sich das Netzteil abgeschaltet hatte und ich hatte sowohl bei Titan als auch bei Edelstahl eine braun/schwarze Suppe.
Zitieren

#51
hab hier platinanoden gefunden auf ebay https://www.ebay.de/itm/Platin-Elektrode...:rk:2:pf:0 (hoff mal ebay links sind ok) und die kosten nur 30€? also weil immer alle schreiben der preis is das problem, fände das jetz nicht so teuer eig, oder kann man die aus nem bestimmten grund nicht nehmen?
Zitieren

#52
Also die Anode ist für kleinere Aufbauten sehr gut geeignet wie ich finde( kleine perchlorat Zellen). Ist halt nur ein ziemlich kleiner Stab. Von der Qualität her ist es ne gute Anode. Nur wird der befestigungspunkt für die Stromversorgung sehr warm, was vileicht negativ auf dein Behältnis wirken könnte. Spricht aber nix gegen den Kauf bis auf die Größe, wenn du dann deine perchlorat- Zelle mit reinem chlorat betreibst, hast du lange gut von deiner Anode.
Wer zuerst schießt, hat mehr vom Leben.
Zitieren

#53
Kann Grüner Teufel zustimmen, die Elektrode leistet bei kleineren Zellen gute Dienste.
Hab die bei mir auch verbaut wie du weiter unten sehen kannst.
https://xplosives.net/mybb/thread-30965.html

Wünsche gutes Gelingen
Zitieren

#54
Hat einer von euch bereits Erfahrungen gemacht so eine Chloratzelle an einem Solarpanel zu betreiben?
Wäre es für den Ertrag schlecht, wenn die Zelle nur tagsüber läuft (außer natürlich dem natürlichen Faktor ~0.5)?
Zitieren

#55
ja wär kacke
du darfst deine Elektronen dem Medium nur angeschlossen aussetzen, sonst korrodieren sie sofort ^^

deine Kathode ist durch das negative Zellpotential geschützt wenn die Zelle läuft, die Anode ist ja chemisch beständig, das is ok.
Außerdem verkrusten die Elektroden gerne wenn man sie ausschaltet

Solarpannel...
5 V * 20 A = 100 Watt Leistung
brauchst denk ich schon n ordentliches Teil um ein ATX Netzteil gut zu betreiben
angenommen du würdest es mit 10 A laufen lassen, dauert dann natürlich entsprechend länger, und hast nen dicken Akku um auch nachts laufen zu lassen, dann ja, wieso nicht.
Weiß aber nicht so recht ob sich der Aufwand lohnt

gehen wir von 5V und 20A aus für ~7 Tage (abhängig vom Volumen bzw. umzusetzende Menge)
7*24*100 --> 16,8 kWh
laut google is der durchschnittliche kWh Preis bei 29,16 Cent
0,2916*16,8=4,90€

also musst du wissen ob sich das lohnt
Zitieren

#56


PS: Hilft evtl. Untertitel anzuschalten, um alles mitzubekommen.
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Meine Eigenbau BKS-Mischtrommel Warlock 14 4.426 13.02.2019, 03:57 PM
Letzter Beitrag: Warlock
  Verbesserung der Chloratzelle verrückter pyromane 6 618 27.11.2018, 09:46 PM
Letzter Beitrag: pumpenclumper
  Chloratzelle: Von NaCl über NaClO3 bis KClO3 Komplett pinkman88 22 2.296 12.10.2018, 10:35 PM
Letzter Beitrag: Butt3rFly
  Netzteil für Chloratzelle BarkPlayz 4 1.930 03.07.2016, 02:38 PM
Letzter Beitrag: WhiteSands

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016