Create an account


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Expertise bezüglich DCM gefragt

#1
Ich bräuchte einen Expertentip bezuglich "Alibi- Endverbrauchszweck bei einer DCM Bestellung in Klein- und Kleinstmengenbreich. Sowas sollte ja auf der Rückhand immer parat sein falls man mal überrumpelt wird und wer nachfragt. "Abbeizer" ist ja nicht mehr besonders gut als Ausrede geeignet
Was wären greifbare und halbwegs glaubhafte Alternativen?
Alle meine posts sind rein theoretisher Natur und nie in der Realität passiert!
Und sollte jemand was anderes behaupten... der lügt! Big Grin
Zitieren

#2
Hi,

Klebstoff bzw. "Anlöser" für Plexiglas...es gibt auch Plexi-Shops die es für diesen Zweck verkaufen-überteuert!
<p><br></p>
Zitieren

#3
(06.07.2019, 10:20 PM)anyone101 schrieb: "Abbeizer" ist ja nicht mehr besonders gut als Ausrede geeignet
Warum denn das?
Nur weil die Verwendung in Abbeizern verboten wurde, heisst das doch nicht,
dass man damit keine Farben und Lacke mehr entfernen kann.
Du benutzt das Zeug dann halt ohne die anderen Bestandteile eines Abbeizers.
Das wäre dann ja auch illegal.

Aber als Klebstoff für Plastikwaren is auch sehr gut.
Oder zum entfernen von Fetten, Ölen, Farben, Kleberesten auf empfindlichen Oberflächen...
SARIN

...für eine bessere Welt...
Zitieren

#4
Warum benutzt du überhaupt DCM und nicht etwas in Richtung Ethyl/Butylacetat?
Ich sehe neben der (kleinen) Lösligkeit in Wasser keine Vorteile von DMC gegenüber Ethylacetet

Ethylacetat kannste dir aus Actetonfreiem Nagellackentferner extrahieren, kostet dich ungefähr 10€ pro Liter, was meiner Meinung nach in Ordnung ist
"Wer sucht der findet, wer drauftritt verschwindet" 
Zitieren

#5
(08.07.2019, 11:21 PM)Multicleri | Hubari schrieb: Ethylacetat kannste dir aus Actetonfreiem Nagellackentferner extrahieren, kostet dich ungefähr 10€ pro Liter, was meiner Meinung nach in Ordnung ist
Einfach abbdestillieren?
Hab mich bisher weniger mit Nagellackentferner beschäftigt,
eher andere Produkte aus der Nagelpflege...
SARIN

...für eine bessere Welt...
Zitieren

#6
wirds doch auch so geben...so vom lesen hat mich aber tats. dessen wasserlöslichkeit abgeschreckt, das ist immerhin fast 1/10tel!!! kann man doch keine teuren Sachen ausschütteln?!
<p><br></p>
Zitieren

#7
(09.07.2019, 07:37 PM)green_cobalt schrieb: Einfach abbdestillieren?
Hab mich bisher weniger mit Nagellackentferner beschäftigt,
eher andere Produkte aus der Nagelpflege... 

Nein, wirklich Nagellackentferner Wink

Zuerst musst du den mit Wasser waschen, da dort etwas Isopropanol sowie Glycerin enthalten ist.
Danach abdestillieren.
Zu guter Letzt noch trocknen, Voila dein Ethylacetat.
Aus 1l Nagellackentferner bekommst du ungefähr 700-850ml Ethylacetat.
Meine Quelle für den Entferner ist hier: https://www.nailsandmore24.de/de/fluessi...llack.html , von dort hab ich es auch bestellt - günstiger gibts das nicht Big Grin

EDIT:
(09.07.2019, 08:26 PM)pumpenclumper schrieb: wirds doch auch so geben...so vom lesen hat mich aber tats. dessen wasserlöslichkeit abgeschreckt, das ist immerhin fast 1/10tel!!! kann man doch keine teuren Sachen ausschütteln?!

Gibts auch, ist aber wieder teurer, wenn man eh alles da hat kann man es auch einfach extrahieren Smile
"Wer sucht der findet, wer drauftritt verschwindet" 
Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016