Create an account


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sensitivität von ETN

#1
Smile 
Hallo wie sieht es zur Sensitivität und zum Handling von reinem ETN aus? Haut alles was ihr wisst und eure pers. Erfahrungen ob positiv oder negativ.
Peace out✌ Icon_clap
Alles ist möglich, vorausgesetzt, dass es genügend unvernünftig ist. Icon_wave
Zitieren

#2
(17.05.2019, 06:21 PM)Fucksociety001 schrieb: Hallo wie sieht es zur Sensitivität und zum Handling von reinem ETN aus? Haut alles was ihr wisst und eure pers. Erfahrungen ob positiv oder negativ.
Peace out✌ Icon_clap

Mit Respekt behandeln Smile Ansonsten finde ich es persönlich "relativ" sicher da es weder hygroskopisch noch überempfindlich ist.
Ein sicherer Umgang wie bei jedem anderen Zeug ist Voraussetzung.ansonsten kann ich noch dazu sagen einfach von feuer fernhalten luftdicht und trocken lagern.. dann kannst du es auch locker mal ein Jahr iwo in der Ecke vergessen.
Zitieren

#3
Ja wie stark muss ich ez z.b im mörser mahlen bis es detonieren würde? Solche vergleiche wären gut Smile)

Außerdem habe ich vor es in eine Nitrocellulose Matrix einzubringen
Alles ist möglich, vorausgesetzt, dass es genügend unvernünftig ist. Icon_wave
Zitieren

#4
(18.05.2019, 01:20 PM)Fucksociety001 schrieb: Ja wie stark muss ich ez z.b im mörser mahlen bis es detonieren würde? Solche vergleiche wären gut Smile)

Außerdem habe ich vor es in eine Nitrocellulose Matrix einzubringen

Also...ich bin kein Maßstab...ich hatte es 2x 5sekunden in der kaffeemühle
Zitieren

#5
Die Nitrocellulose-Sache, da könntest du ja das Zeug einfach in Ethanol lösen und dann die Nitrocellulose eintauchen und es verdampfen lassen dann hättest du eine gleichmäßige Verteilung innerhalb der Nitrocellulose, das ist meiner Meinung nach sicherer als andere Methoden.

Mörsern würde ich generell nie einen Sprengstoff, besonders nicht ETN und Konsorten, genauso wenig wie mit einer Kaffeemühle bearbeiten, wenn du es klein haben willst, dann verteil es auf einer glatten Oberfläche, nimm dir ein Geodreieck oder ähnliches und klopf mit sehr leichtem Druck stückchenweise über deinen Sprengstoff, damit verhinderst du dass dir potentiell ein Mörser um die Ohren fliegt und du hast viiel weniger Reibung.

Dennoch kann ich dir aus Erfahrung berichten dass ETN selbst raue Oberflächen wie einen Mörser oder eine Fritte von Innen mit viel Reibung und Hitze mehrere Minuten aushält, das sind aber Sachen die ich so nie wieder machen werde aus genannten Gründen und wovon ich auch abraten würde Rolleyes
Zitieren

#6
Ich hätte mir gedacht die Nitrocellulose zusammen mit etn in einem geeigneten Medium zu lösen und das ganze als mikrokristallines pulver auszufällen. Im medizm würde ich noch wenig Al oder MgAl suspendieren sodas sie als kristallisationskeim wirken und bei der detonation katalytisch wirken.
Alles ist möglich, vorausgesetzt, dass es genügend unvernünftig ist. Icon_wave
Zitieren

#7
Life after detonation:
https://www.sciencemadness.org/whisper/v...?tid=22554
Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016