Create an account


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Canabis Aufzucht

#1
Moin,

ob das Thema hier richtig ist weis ich jetzt nicht so genau.
Wenn man vor hat ein paar "Blumen" zu züchten, welches Licht eignet sich sich dafür am besten zb ffür die kleinen Stecklinge.
Habe gelesen das viele mit LED Panels unterwegs sind andere widerum betreiben ihre Selfmade Boxen mit Leuchtstoffröhren in der Farbe Kaltweis mit 8000K

In der Blütezeit ok ca. 3000K also "Warmweis"

Kann man solange die Blumen in der Wachstumphase sind wirklich mit LSR arbeiten ?
Habe noch diverse Lampenträger würede mir dann ein paar Röhren besorgen
DIY LED bauen fehlt mir das Wissen.

Für irgendwelche LED Panele fehlt mir die Kohle Big Grin
Zitieren

#2
Ich würd auf Natriumhochdrucklampen für die Blüte und Metallhalogenlampen für die Wachstumsphase nehmen die kosten im vergleich viel weniger, brauchen dafür mehr Strom als LED wobei es inzwischen auch gute und günstige LED Panels gibt.
Die MH und NDL brauchen ein Vorschaltgerät!
Hoffe mein mittelmässiges Deutsch hält euch nicht vom Lesen ab Smile
Zitieren

#3
Hier zu sehen das Absorbtionsspektrum von Chlorophyll 


Witzig, weil HIER zu sehen sind die optimalen Wellenlängenbereiche für die entsprechenden Phasen die du meintest 
Im Grunde reicht dir dann ein LED Panel mit diesem Lichtbereich, alles andere ist Stromverschwendung. Dann eben so eine Steuereinheit einbauen, dass man regeln kann wann was stärker vertreten sein soll.

Also LEDs verkabeln und bei bedarf entweder die einen oder die anderen an/aus machen. Bzw. die Anzahl an LEDs der Intensität der entsprechenden Wellenlänge anpassen

würd das nicht weiter kompliziert machen wollen
Zitieren

#4
Hi,

" Kann man solange die Blumen in der Wachstumphase sind wirklich mit LSR arbeiten "

Ja, trotzdem auf ausreichend Licht achten, zu wenig darf's nat. nicht sein!

Grüße!
Zitieren

#5
Danke für die Info. Man sagt ja diese Chinadinger sind absoluter Müll, zb auf Wish findet man haufen solcher fertigen Panels. Billig und teilweise welche über 70-80€
Taugen die was oder sind das einfach nur bunte LEDs welche nicht den Wert haben auf Ebay gibts das gleiche zb

https://www.ebay.de/itm/30W-800W-LED-Pfl...rk:10:pf:0
Zitieren

#6
Hi,

nicht umsonst kostet so ein Sanlight6 700 Hebel!

Das Problem bei den Chinadingern ist zum einen die Energieeffizienz d.h. wieviel Licht sie aus Strom machen, bei billigen, schlechten LEDs geht da die "vermeintliche" Stromersparnis schnell in den Keller. Billige LED können für die gleiche Menge Licht gern mal 100% Strom mehr verbraten als gute werden dabei wärmer, d.h. sie leben auch kürzer, Kühlung kostet auch Geld und wenn es nur der Alukühler ist!

Das andere Problem ist die Wellenlänge des abgegebenen Lichtes, also ob die Pflanzen etwas damit anfangen können bzw. ob eben die Wellenlänge das Lichtes die Photosynthesesysteme anregt...auch da haben billige Produkte ihre Probleme.

Nix desto trotz taugen LED Growsystem heute mehr als noch vor ?5 Jahren, braucht man für ein LED System was son und so viel taugt deutlich weniger Geld als noch vor wenigen Jahren.

Ansonsten würde ich dich da mal an ein spezialisierteres Forum verweisen, grower.ch zum BSP.!


mfg
Zitieren

#7
Es hilft mal ein bisschen Google anzuschmeißen und "Cannabis+Polizei" zu suchen und dann mal zu recherchieren, wie die einzelnen Grow-Projekte aufgeflogen sind. Oft durch total dämliche Kleinigkeiten, die aber ausreichend waren, dass mal jemand nachschaut "was da los ist". 

Hauptproblem dürfte der Stromverbrauch sein (Energieversorger melden untypisch hohe Verbrauche), gefolgt vom verräterischen Geruch (dagegen Aktivkohlefilter + hermetisch geschlossener Growschrank) und als Drittes Wasserschaden durch automatisierte Bewässerungssysteme (besser selber von Hand gießen).

Also blau-rote-LEDs haben die besten Wirkungsgrad, was Strom-Input im Verhältnis zum für-das-Pflanzenchlorophyll-nutzbares-Licht-Output  bedeutet. Bleibt das Grow-Projekt unter 10 Pflanzen, dann wird das Ganze von der Staatsanwaltschaft auch nur als eine Kleinst-Plantage angesehen und der Fahndungsdruck ist nicht so hoch. Der hierfür nötige Stromverbrauch von LED Panels für die Menge an benötigten Quadratmetern sollte auch keine ungewöhnlich hohe Stromrechnung verursachen, nicht mehr als 1-2 Kühltruhen, also durchaus plausibel.
Die Natriumdampflampen und andere Glühlampen haben nicht nur einen hohen Stromverbrauch, sondern erzeugen auch viel Überschusshitze, die bspw. eine verräterische Hitzesignatur an den Fenstern und Mauerwerk hinterlässt (in UK suchen die tatsächlich mit Wärmebildkameras welche an Polizeihubschrauber montiert sind Häuserfassaden ab um so Indoor-Plantagen zu entdecken). Außerdem musst du bei so viel Hitze zusätzlich kühlen durch mehr und stärkere Ventilatoren... wieder mehr Stromverbrauch und potentielle Quelle von bspw. elektrischen Kurzschlüssen im Hausverteilerkasten.

Naja... eigentlich ist es eine Schande, dass Cannabis nach wie vor illegalisiert ist und Alkohol staatlich gefördert bis glorifiziert wird (man siehe Saufgelage der CSU). Zum Glück sterben jährlich ca. 1 Million konsevervative Stamm-Wähler dieser verkorksten Parteien weg, so dass darauf zu hoffen bleibt, dass in 2-3 Legislaturperioden die Verteilung im Bundestag zu Gunsten der jüngeren Generation verschoben ist. Bevormundung durch alte, verbitterte, unbeirrbare und teils bösartige Menschen ist einfach nur ekelhaft. Über solche Gestalten wie Mortler und Wendt möchte ich gar nicht erst anfangen mich auszukotzen...
Zitieren

#8
(19.02.2019, 05:29 PM)Spring Thunder schrieb: Taugen die was oder sind das einfach nur bunte LEDs welche nicht den Wert haben auf Ebay gibts das gleiche zb

https://www.ebay.de/itm/30W-800W-LED-Pfl...rk:10:pf:0


Für gute und günstige LED Panels gibst du schnell mal 150-200€ aus.
Hoffe mein mittelmässiges Deutsch hält euch nicht vom Lesen ab Smile
Zitieren

#9
(20.02.2019, 08:12 PM)no_name00 schrieb:
(19.02.2019, 05:29 PM)Spring Thunder schrieb: Taugen die was oder sind das einfach nur bunte LEDs welche nicht den Wert haben auf Ebay gibts das gleiche zb

https://www.ebay.de/itm/30W-800W-LED-Pfl...rk:10:pf:0


Für gute und günstige LED Panels gibst du schnell mal 150-200€ aus. 

Ich persönlich würde von soner Billigi-China-Leuchte die Finger weg lassen. In meinen Augen ist das rausgeworfenes Geld. Die meisten leuchten nesitzen zwar das CE siegel (welches man sich in China einfach draufdrucken kann), jedoch nicht das TÜV Siegel. Du wirst heulen, wenn du im Knast sitzt, weil du 13€ für ne Lampe bezahlt hast und dir die Butze abgebrannt ist...Wenn du LED willst, dann doch gleich Richtig. Da gibt es Namenhafte Hersteller wie SanLight, BlackDog oder die Masterklasse namens Spectrum King. Klar, etwas Teuer, jedoch sehr gute Qualität und lange Garantien! Kann dir nur davon Abraten kollege...Du sparst am falschen Ende Wink
Zitieren

#10
Ja eine NDL reicht auch erstmal. Und Sunlight kostet die ich brauche 453€ ist ein schönes aber auch teures Hobby Big Grin
Zitieren

#11
Hi,

Ja, für den Einstieg...ich bin nicht aktiv darin aber lese halt viel, bei kleinen! Anlagen sind diese "Powerball" 150W DInger NDL noch übrlegen, sind ein moderneres Leuchtmittel, soz. eine Weiterentwicklung der Gasentladungstechnik...da könntest du bei Interesse mal Berichte dazu suchen, das war so vor ca. 5 Jahren.

Ich habe auch den Unterschied zw. mittelpreisigen LED Grows und zum Bsp. Sanlight6 mal GESEHEN und ich muss schon sagen, das ist nochmal ein DEUTLICHER Sprung, mal sehen wo wir mit Grow-LED in 5...10 Jahren sind!


Grüße!
Zitieren

#12
2.7qm ist meine Fläche groß da bin ich locke rbei 1200€ Smile selbst die Pro Eremit oder wie die heißen, kann ich erstmal knicken. Somit in der Vegiphase kommt LSR zum Einsatz und in der blüte die NDL.
Zitieren

#13
Habe jetzt mir nicht alles genau durchgelesen, deswegen verzeiht wenn was doppelt ist.
Also wie vorher schon genannt ist das Problem mit den LEDs das die meisten günstigen Versionen nichts wirklich taugen, es gibt zwar ein paar Modelle die dies tun sind aber sehr kostenintensiv.
ich würde dir wie meine Kollegen hier auf dem Board zu einer 250 ndl (Natriumdampflampe) in der Blüte und im Wachstum eine 125 er MH (Metallhalogen) Lampe raten. Vorausgesetzt du willst erstmal in nem kleinen ramen anfangen. Wenn du verstehen willst warum viele LEDs nichts taugen, müssen wir verstehen was für eine Art Licht  die Pflanzen brauchen, wie ich schon gelesen habe wurd natrürlich das Lichtspektrum genannt, welches im Wachstum eher kaltweiß und in der Blüte eher Warmweiß seien sollte. Teuere LEDs haben hier den Vorteil das verschiedene Lichtspektren gleichzeitig abgedeckt werden können, sowie es in der Natur gegeben ist, zudem haben diese auch den Vorteil das sie langsam zu Beginn der Lichtphase heller werden und somit die Pflanzen nicht zu sehr stressen ( Merke ! Stress= kleinere Buds= kleinerer Ertrag/ weniger Thc)
zudem ist bei schlechten LEDs die tiefenwirkung sehr gering, das heißt das Licht kommt nicht an die unten liegenden Blätter das heißt wo keine licht oder nur sehr wenig ist, können keine oder nur kleine Buds wachsen.
Der wohl größte Nachteil an Hochdruckdampflampen ist die starke Hitze Entwicklung, die wenn man nicht aufpasst die Blätter verbrenne und das heißt enormer Stress für die pflanze! Deswegen sollte man aufpassen gerad in der Blütezeit wo die Pflanzen gern mal doppelt so groß werden und man nur begrenzten Platz nach oben hat, rechtzeitig Maßnahmen (z.b. Topping etc.) zu treffen. Eventuell kannst du auch ne cooltube benutzen.
Nun zum letzten Thema dem Stromverbrauch, wie meine Kollegen schon sagten wird der Stromverbrauch schnell in die Höhe schießen, am Anfang bei einer kleinen Lampe wie deiner wird dies natürlich nicht allzu auffällig aber wenn man eine 600 Watt Ndl jeden Tag laufen hat + 650 m3 lüfter kommt man schnell auf 100€ aufwärts pro Monat! Zudem können die Stadtwerke jemanden unerwünscht besuchen um zu gucken ob alles im Lot ist, deswegen lieber vorher den Stromtarif erhöhen. Zudem kann es durch die Starken vorschaltgeräte bei größeren Anlagen dazu kommen das die Leute von deinem Stromversorger Spannungspitzen im Stromnetz feststellen und dann mal die blauen Erntehelfer vor deiner Tür stehen  Big Grin  aber das wird wohl erstmal für dich nicht allzuwichtig.
Zu deiner Idee mit den LsR, habe ich auch anfangs gemacht, Es ist hier nur der Faktor Zeit und Ertrag. Mit mehr Licht wachsen die Pflanzen natürlich auch schneller und zum anderen entwickeln die Buds sich nicht so stark. Aber die Methode ist preislich her nicht zu überbieten Icon_thumbup  

Nun jetzt bin ich aber fertig, tut mir leid fürs zutexten aber seit mein letztes Forum dicht gemacht hat 
( Ruhe in Frieden OpenCannabis.net  Cry ) hatte sich das angestaut.
Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016