Create an account


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Sammelthread] Unfälle, Fehler und echt unnötige Aktionen

#16
BKS vakuumiert und im Karton versteckt.
Osterfeuer ach klaus der Karton steht nur in deinem Zimmer ich habe den Mal aufs Osterfeuer........
Naja sehr interessant die Flugbahn der funken und Äste.
Resultat wütende bekannte, Freunde Brandlöcher in Kleidung und angesengte Haare.
Ca. 1,5kg BKS ich habe geheult aus trauer so viel teure (damals)
Chemikalien .
Zitieren

#17
wtf er schmeißt einfach 1,5kg BKS INS FEUER?


mhmm was mir schon passiert ist:

300mg HMTD in der hand explodiert (d-böller zündschnur Wink )
mir mit ner stumpfen nadel gefüllt mit quecksilberlösung in die hand "gestochen" ein glück war ich so eifrig und hatte die nadel stumpf gearbeitet.
ne Cu rohrbombe gefüllt mit golden powder aus der hand gezündet - 3 meter weiter explodiert - gruselig. ( danke schutzengel(mehrzahl?))
NO2/NO gase in ne lösung mit asaron eingeleitet - schlauch war unter spannung, sprang raus und alles auf meinen nackten oberkörper ( war sommer und sehr heiß, aber ich hatte ne gasmaske auf Big Grin)
versehentlich KOCN in nem Graphit tiegel erhitzt.... omg wie dumm einfach xD KOCN + C -> KCN + CO
HgNO3 hergestellt und das feuchet salz mit 1 fach handschuhen! ausgewringt  Icon_thumbup
In eine supension von Aluminiumfolienkügelchen + EtOH etc. mal zu schnell konz. HCl zugegeben - riesige fontäne bis an die decke xD
Versucht natrium aus NaOH+Mg herzustellen, dann noch das warme  Salute  gemisch versucht trocken in nen erlenmeyer hineinzuschüttel - überall brennende Na kügelchen, bisschen die pfoten verbannt sonst nix.
ETN auf nem löffel in der garage erhitzt und somit zu detonation gebracht wärend mein vater anwesend war - instant arschtritt  Smack
und ja 1kg raney nickel aufeinmal hergestellt in ner eigenen schmelze aus gips gegossen - ohne deckel - 1000°C metallregen aber zum glück nichts passiert Big Grin btw sollte ich das raney auch mal wieder benutzen  Smile
Armstrongsche Mischung versucht zu mischen - fehlanzeige ging auch hoch, war sehr verschreckt - nie wieder Big Grin

also wenn es einen gott gibt, dann hat er mich lieb  Lettersrofl
Zitieren

#18
Hi,

hab auch richtig geil dummes Zeug:

Habe eine Diskushandgranate gebaut, sie war zu entsichern, mit über eine einer Perkussionszündung ähnelnden Vorrichtung an einem harten Gegenstand anzuschlagen und sollte dann geworfen, über ein inneres Pappröhrchen voll SP verzögert zur Explosion kommen.
Der eigentliche Sprengsatz war eine CO2 Kapsel. Umwissend wie man mit 11..12 ist, in der Vorinternetzeit auch an keine Anleitungen herankam*, war das Sp nicht ausreichend eingepresst, die Verzögerung minimal und ich geh auch mal von max. 3 Metern zw. mir und der det. Handgranate aus.

*(schönes Beispiel für die Weiterexistenz von Anleitungen im Netz: gebastelt wird eh, die Frage was für ein Schaden dabei VERSEHENTLICH durch UNWISSENHEIT entsteht, steht und fällt mit eben Anleitungen wie denen hier im Xplosives!)

Das war auch noch so richtig OMG: ich stehe also mit jemandem in Konversation, da man nie sicher ist, wird alles verschlüsselt und versinnbildlicht übermittelt. Somit ist auch unklar, dass das weiße Pulver was er mir später zusandte nicht die berauschende Substanz x, sondern das die Zubereitung der berauschenden Substanz Y notwendige Hg2Cl2 war. Das wurde mir aber erst klar, als ich eine kleine Probe auf der Zunge zergehen ließ.
Da bin ich dann aber wirklich nach der Erstversorgung und Anruf beim Giftnotruf zum Arzt.

Fragt man sich immer wie sowas pasieren kann, wo man ja nix in den Mund nimmt, nichtmal im Labor raucht od. gar isst usw. aber selbst gelernte und lange im Beruf stehende Personen schei...en ofenbar aus Routine od. aus Faulheit darauf...so wie die Chemie-Praktikantin die etwas Na2N3 Lösung beim pipettieren verschluckte. Und dann eben in Folge dessen garnix mehr schlucken sollte.


Noch einer: ich bin also an einem blauen Satz dran, für Sterne, mit Mg...das Cu-Salz was ich verwendete (k.A. ist über 25 Jahre her) war aber derart hygroskopisch bzw. entwickelte eine solche Lösungswärme, reagierte sonstwie mit dem Mg in der Pelletiertrommel beim zusetzen von Wasser, dass der ganze Satz umsetzte, schön geräuschvoll damit die Alten im Nachbarzimmer auch was davon mitbekommen. Die waren insgesamt wirklich unglücklich mit mir in den Jahren...sorgten sich permanent ums Heim.


Grüße!

PS.:

DER ist RICHTIG GEIL weil mit BAM Feuerwerk, quasi was für unsere lieben "Polenböllerverteufelnden-Mitleser":

Es waren vom Vorjahr Raketen übrig, die richtig guten, mit der festen, schwarzen Papphülse, so wo sie in der Raketendoku von der Sendung mit der Maus hergestellt werden, so wie sie von deutschen Firmen hergestellt werden/wurden. Die sind einfach nicht alle gewurden und wurden die 12 Monate im Schrank trocken gelagert, hätte wohl niemand etwas dagegen einzuwenden, manipuliert wurde an ihnen in keinster Weise, sie waren keinen Erschütterungen ausgesetzt...nix, nix was mir im Nachhinein als Auslöser einfallen würde!

Ich zünde also die Rakete/n, so wie man das macht, in ner Sekt Pulle, 2...3..4 Meter Abstand, überall Leute aber da steigt nix, die Kriepel (Mehrzahl) zünden durch, Holz-Plastikkappensplitter-Pappsplitter und Sterne um sich schleudernd mit einem Mordplautz, ist ja ca. 3mm stark die Pappe und kein loses Klopapier und rote Pest wie die Chinadinger.

Naja, Grüße!
Zitieren

#19
Hallo,

Habe in der Anfangszeit versucht Perchlorsäure aus KClO3 und H2SO4 darzustellen. Leider hatte ich nicht bedacht, dass die benutzte Schwefelsäure nicht destilliert war und somit organische Verunreinigungen enthielt.
HClO4 verträgt sich bekanntermaßen schlecht mit dergleichen. Das Ende vom Lied war eine Serie von Explosionen und ein Vulkan aus Perchlorsäure und heißer Schwefelsäure.
Zitieren

#20
klingt sehr räudig, aber schön anzusehen Big Grin

hoffe dir is nix passiert dabei?
Zitieren

#21
Uff da gab es auch einige Geschichten meinerseits Blush
Meine bekannteste und auch schwerwiegendste war glaube ich folgende:
ETN Herstellung. Hab schön meine Nitriersäure hergestellt, alles hervorragend gekühlt und letzten Endes hat alles ohne Komplikationen geklappt... naja bis zum Zeitpunkt als ich das Zeug filtern wollte.
Ich wollte unbedingt mit einer Fritte filtern. An sich jetzt auch nicht das mega Problem, das ETN war grob genug bzw. die Poren meiner Fritte waren fein genug sodass ich das auch filtern hätte können und bei dem kurzen Kontakt mit der Nitriersäure konnte - zumal weil es eh Glas ist - nicht viel schief gehen.
Aus einem mir immer noch unerklärlichen Grund fand ich es aber suuper genial, den Neutralisierungsschritt gleich danach zu machen, also meine Natriumcarbonatlösung geholt und ab damit in die Fritte.

Und jetzt die 1Mio. Euro Frage, was passiert wenn man eine wässrige Lösung filtert und die in die Mutterlauge bestehend aus Nitriersäure läuft?
Genau, die Schwefelsäure wird heiß. Sehr heiß. So heiß, dass sich die Salpetersäure denkt ,,nope I'm outta here'' und zu NO2 wird... Folge daraus: ich habe einen Raum komplett in NO2 zugenebelt und das ist leider nicht übertrieben gewesen, der Raum war tatsächlich komplett braun-rot zugenebelt.
Letzten Endes hab ich kurz abgehustet, musste meine Gasmaske holen - für die ich zum Glück einen dementsprechenden Filter hatte - , hab dann alle Belüftungsquellen angeschmissen, alle Fenster aufgerissen und konnte das Zeug erfolgreich und ohne erhebliche Nachfolgen neutralisieren Angel
Den Filter habe ich als Andenken immer noch, allerdings ist der nicht mehr benutzbar Big Grin
Zitieren

#22
@ The_Root 
Und wie sahen den die Metallgegenstände im Raum danach aus Icon_question
Fight hard, 'cause we are all in sight!
We, we take up arms and fight!
Fight hard, resist and do what's right!
Zitieren

#23
Naja nicht so spektakulär aber gut

habe in meiner jugend immer mahl wieder mit wasserraketen rumgespielt war damit auf dem zeltlager und hab mir gedacht 
die flasvhe soll ma n bissl höher fliegen 20bar draufgehabt nochmahl die pumpe runtergedrückt 
BUMM es hat sich angehört als wäre ein 10grammer k4 neben mir losgegangen...

resultate 1 stunde ohrenfiepen,jede menge schlechtgelaunter mitarbeiter da gedacht wurde es gäb einen überfall
und eine kaputte wara.
Zitieren

#24
Hallo,

Danke der Nachfrage.
Ja mir geht es bis auf ein paar Krater am Unterarm und auf der Stirn gut.
Ohne Handschuhe und besonders meiner Schutzbrille hätte die Sache böse ausgehen können.

mfg
Zitieren

#25
@Thexan Tatsächlich ist nicht soo viel übergekocht wie man es vermutet, war ja auch ein Enghalserlenmeyerkolben, aber das was übergespritzt ist hat dafür super Spuren hinterlassen, Stative, Rührplatte die daneben stand und nicht zu vergessen der noch provisorisch lackierte Holztisch waren mit dunklen Flecken versehen. Es haben wohl trotz Beschichtung teilweise Sachen mit der kochenden Schwefelsäure reagiert und der Lack auf dem Tisch war dann mehr eine Kohlenstoffbeschichtung statt eine Lackbeschichtung Angel
Zitieren

#26
Ja, der liebe Zucker+SS-Effekt...
Zitieren

#27
Ist ja im Prinzip der Schwefelsäure egal, hauptsache es ist organisch dann kann es auch (meistens) zu Kohlenstoff reduziert werden.
Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016