Create an account


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gefahr: Feinstaub!

#1
Hallo,

Ich arbeite mit magnesium mit einer partikelgröße von 40μm. Ich trage auch eine staubmaske. Jetzt aber die Frage... ich habe mal in meinem arbeitsraun das Licht ausgeschaltet und mit einer Taschenlampe alles angeleuchtet da sieht man das in der Luft nur wenige partikel sind. Nach ein paar böller mit bks füllen hab ich das ganze nochmal gemacht und die partikel sind nur so im Raum herum Gefolgen. Ich habe extra darauf geachtet extrem sauber und vorsichtig zu arbeiten. Aber die stäube lassen sich einfach nicht vermeiden . Ich arbeite allerdings erst seit neuem mit einer Maske. Geht der staub bis in die lungenbläschen bzw. Wie sieht es da aus?Und ist das bei euch auch so?
Zitieren

#2
Nicht ohne Grund steht in jeder Anleitung "Maske tragen" Cool
Das ist leider normal und lässt sich auch nicht vermeiden. Bei mir fliegen sofort Metallpartikel durch die Gegend, sobald ich den Eimer öffne....und das Pulver ist zusätzlich noch in einer Plastiktüte Dodgy
Wie gefährlich das ist kann ich dir nicht sagen, aber gesund ist es bestimmt nicht .
Zitieren

#3
Extrem feiner Staub geht natürlich über die Atemluft bis zu den Lungenbläschen...das erlebst du jeden Tag wenn Autos an dir vorbei fahren. Auch hat man die extrem toxische Wirkung von RDX, einem Sekundärsprengstoff der trocken sehr stark staubt, erst richtig erkannt, als Arbeiter in einer RDX-Fabrik Reihenweise mit Krämpfen und Kreislaufzusammenbrüchen kollabierten. Zwar haben Pyrochemikalien keine so extreme toxische Wirkung, aber ich möchte mir nicht vorstellen wie die Lungen von traditionellen japanischen Kugelbombenherstellern nach 20-30 Jahren aussehen. Das dürfte ähnliche Einschränkungen haben wie Rauchen, zumindest nach Jahrzehnten dauerhafter Belastung.

Wenn du dich schützen möchtest, kauf der eine Staubmaske, die kosten wirklich nicht viel und sind sehr angenehm zu tragen. Oder bau dir eine Glovebox, etwa wie hier im Video, nur größer:
In throws of rage, I shall hone my craft - In vengeance, I shall have no mercy.  In the mist of battle, I shall have no fear. And in the face of death, I shall have no remorse

Zitieren

#4
problematisch bei Feinstaub ist, dass unsere Lungenkapillaren mit sowas nich so gut klar kommt. Es ist nicht löslich oder sonst iwie abbaubar und kann akkumuliert werden. Das sorgt für ein Verschleimen der Lunge und kann langanhaltend für Reizhusten usw. führen.
Immer schön mit ner Maske arbeiten, dann spart man sich das alles =)
und sinnvollerweise mit nem Luftsog --> Fenster gekippt/offen.
Ein Abzug/Glovebox  wie redox schrieb ist hier natürlich das non plus ultra
Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016