Create an account


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Piperidin Freebase

#1
Hi,
Ich habe mühevoll 11g Piperidin HCL synthetisiert und muss es für eine Reaktion als Freebase haben.Habe auch in einem Forum diesen Thread hier gesehen https://chemistry.mdma.ch/hiveboard/newb...27099.html
Da wird gesagt das man das Piperidin HCL mit CaOH mixen soll und Trockendestillieren.Ich hab aber ein paar Fragen.Erstens hat einer mit solchen Trockendestillationen um etwas zu freebasen schon Erfahrung und mein größtes Problem.Denkt ihr ich sollte lieber erstmal noch mehr synthetisieren,weil durch die “Aufspaltung” des Piperidin HCL wird ja die Molare Masse des Piperidins “geringer”(weiß gerade nicht,wie ich es ausdrücken soll,denke aber ihr wisst was ich meine) was mir ja noch weniger Produkt bescherrt als 11g.Ist der meschanische Verlust zu groß um das in dem kleinem Maßstab schon zu machen?
Und denkt ihr die Verhältnismäßigkeit von Piperidin HCL und CaOH sind gut und die Temperatur von 150C die dort angegeben wird?
Also ich habe nen kleinen 200ml 14/23 Rundkolben und passende Claisenadapter Kühler usw. aber mein Hauptequipment ist alles in 24/x Schliffen.
All about chemistry.....
Zitieren

#2
was willste denn damit herstellen? man muss naemlich nicht immer alles pur und augereinigt vor sich liegen haben.
Zitieren

#3
schau dir das mal hier an und frag dann nochmal: https://xplosives.net/mybb/thread-28659.html

Kleiner Tipp, du musst schauen wie sich deine Molmenge verändert wenn du mit deinen Chemikalien rumspielst 
und wenn du GENAU x Gramm von Substanz y brauchst, dann ist es unsinnig genau auf diese Menge x zu gehen, am Besten so 2x oder wenigstens 1,5x anpeilen, einfach weil wir so gut wie nie eine Quantitative ( also die theoretischen 100% ) Ausbeute erzielen können

also Mehr ist Mehr in diesem Sinn Big Grin
Zitieren

#4
Super vielen Dank ich weiß wie man die mol Mengen ausrechnet hatte aber als ich die Frage gestellt habe keine Lust dazu bzw das war nicht unbdeingt worauf ich abgezielt hatte.Ich hätte sie aber lieber ausrechnen sollen dann weiß ich ja eh wie hoch die quantitative Ausbeute sein kann.War eigentlich dumm und Faul von mir,trotzdem danke
All about chemistry.....
Zitieren

#5
Die "Aufspaltung" des Piperidiniumhydrochlorids mit Ca(OH)2 - nicht CaOH - die Du meinst ist eine simple Deprotonierung/Neutralisation. Durch das gründliche Mischen/Verreiben der beiden bereits gut zerkleinerten Stoffe wird das saure Ammoniumion von der Base Ca(OH)2 deprotoniert. Es entstehen zwei Flüssigkeiten: Piperidin und Wasser, welches von CaCl2 als Kristallwasser aufgenommen wird.

Was hast Du denn überhaupt damit vor? Ich hoffe, Dir ist bewusst, dass Piperidin nicht gerade angenehm riecht. Wenn Du es destillierst, wird das aufgrund des unangenehmen und v.a. aufdringlichen Geruchs, der durch die Erhitzung massiv verstärkt wird, sicherlich nicht unbemerkt bleiben.

Und Bnkd hat schon Recht, Du solltest Dir wirklich noch mal die Grundlagen der (Allgemeinen, nicht nur Organischen) Chemie anschauen. Selbst wenn Dir manches vllt schon bekannt ist, musst Du die Terminologie lernen, sonst wirst Du nicht sinnvoll recherchieren können. Außerdem wirken Fragen wie diese nicht gerade so, als beherrscht Du die Grundlagen, so wie Du behauptest..
Scheiß auf Recht und Ordnung, Einigkeit und Freiheit,
Scheiß auf scheiß Kulturen aus der scheiß Steinzeit!
Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016