Create an account


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tripberichte Timeline (MDMA,LSD und beides zusammen)

#1
Bisherige Erfahrungen: 
Alkohol: Vertrag nicht wirklich viel Tongue 
2xGras/1xHash: nicht wirklich meins, bekomme eigentlich nur nen nervigen "fressflash" ansonsten hab ich nix gemerkt
Alkohol+Gras:  Leicht angetrunken nach einer kleinen Feier mit zu nem Kollegen und 1-2 Züge aus seiner Bong. Bis auf das verlangen nach dem Zug zu husten, wars ganz witzig Big Grin
Alkohol+80mg Citalopram-neuraxpharm (Antidepressiva): Nicht nachmachen! absolut keine gute Idee aber zu dem Zeitpunkte war mir so ziemlich alles egal


Körpergröße: ca. 1,59
weiblich
Gewicht: 55-57kg


31.Mai Das erste mal MDMA 
Dosis: 84mg 
Kristalle zu Pulver gemörsert und in eine Gelatinekapsel abgefüllt. 
[Bild: 0d94a5-1540558316.jpg]l
Hätte mal nen vernüntiges Bild machen sollen, aber naja passt schon ^^

Ich hatte mich an den x1,3 pro Kg orientiert (zu der zeit wog ich etwa 63kg ->~82mg)
Für den Fall der Fälle bestand mein bester Freund darauf, dabei auf mich aufzupassen. Angemerkt sei das wir mal zusammen waren und sich nach dem hmm halben Jahr ohne Kontakt eine sehr tiefe Freundschaft daraus entwickelt hat... mit einem schönen +  solange wir beide singel sind  Wink Nennen wir in einfach zukünftig hmm A. Er hat nur Erfahrungen mit Alk und ist dem Konsum anderer Drogen eigentlich eher abgeneigt.

Ich lies aus neugier nen Timer mitlaufen.
Nach 22 min begann es zu wirken, eine angenehme leichte wärme strömte durch meinen Körper und die Umgebung wurde etwas heller. Ich fühlte mich leichter als wäre ne Last die ich ständig umhertrage los geworden. Hab mich einfach sehr gut gefühlt und war glücklich
das ganze war nach 13 Minuten eigentlich schon bei seinem maximum (soweit ich das noch im Kopf habe) und hielt 96 Minuten
Berührungen fühlten sich total intensiv an. Zwar kuschel ich auch so unglaublich gerne (zumindest mit bestimmten Menschen) aber auf MDMA fühlt sich das nochmal deutlich besser an.
Vorallem küssen war der Wahnsinn (zum vorteil von A., er meinte so oft/viel hab ich ihn schon lange nicht mehr geküsst ^^")
Ich hab mir paar leckere Sachen für den Trip besorgt die ich gerne esse oder trinke. Zum naschen bin ich irgendwie gar nicht gekommen (irgendwie nicht dran gedacht), aber den Minz-Eistee hab ich vernichtet. Ganz gut eigentlich, man soll ja genug trinken währenddessen und so musste man mich gar nicht erst daran erinnern ^^ 1,5 Liter in 2 stunden..für meine Verhältnisse echt viel, hab normalerweise Probleme übern tag verteilt überhaupt auf 1-1,5L zu kommen...
Während des Trips hab ich Swordgai geschaut (Anime auf Netflix) An der stelle sei erwähnt, das ich mir erst nicht sicher wa ob ich es an dem Tag wirklich nehmen soll, aber dan bin ich auf den Anime gestoßen und der war irgendwie witzig, war als backup zum aufheitern gut geeignet. Bis zu Anfang der Wirkung war ich bei Folge 2 ^^
Kann nich sagen wie ich den Anime normalerweise finden würde, aber auf MDMA wa der eigentlich ganz gut für nebenbei. Auch wen manche dinge irgendwie echt hmm sonderbar waren für mich. Empfand A. nicht so in den momenten. Aber naja eher nebensächlich, war ja mehr mit A. beschäftigt.
War geringfügig redseliger.

Zwischendurch bin ich ins Bad verschwunden um mich etwas zu waschen, mir war ziemlich warm den Trip über und ich habe etwas geschwitzt, was etwas unangenehm war aber noch voll okay, da es sehr angenehm war kurz im kühlen Bad zu sein (ist irgendwie der kälteste Raum meiner Wohnung ist wen nicht geheizt wird) 
Das Bad leuchtete regelrecht für mich, auf eine positive weise, also war nicht zu hell oder so. Wirkt irgendwie beruhigend.

Wie sich das runter kommen anfühlte weiß ich nicht mehr so ganz genau. Aber war relativ sachte. 
Die Umgebung leuchtete weniger und Berührungen waren nicht mehr so intensiv. Das hielt so etwa 35 min, bevor es sich nochmal merklich etwas reduzierte. Nach weiteren 40 min spürte ich dann keine Wirkung mehr, nur das ich geringfügig besser drauf war, da es ein schönes Erlebnis war und sehr entspannend.
Das hielt sich die folgenden 1-2 Tage auch noch ganz gut. Wirklich sehr erfrischend das ganz wenn man sonst eher Depressionen hat.

Unterm Strich hat es sich definitiv gelohnt und es stand fest das man das ab und an machen kann. A. hatte nichts dagegen, da ich mich nicht irgendwie anders verhalten habe als sonst, sondern ganz normal war, nur halt sehr glücklich Big Grin



30.Juni Das erste mal LSD
Dosis: eine Pappe. Weiß leider nicht welche Dosierung die Dinger haben, vlt weiß das ja zufällig einer von euch? Konnte sie im Netz irgendwie nicht finden.
[Bild: 06e999-1540554878.jpg]
es war wieder A. dabei
Hatte keinen Timer dabei laufen und weiß nicht so recht wie lang das ganze gedauert hat.. Definitiv aber weniger als 8 stunden (vermutlich eher 3 bis maximal 6)
Es passierte recht lange garnichts, nach ner guten Stunde wurde mir leicht Übel. Das hielt ne ganze weile bevor irgendwas passierte.
In welcher Reihnfolge die nun genannten Ereignisse vorkamen, kann ich nicht mehr genau sagen.
Das LSD beeinträchtigte stark mein Zeitgefühl und mein Kurzzeit Gedächtnis. Ich wusste öfters nicht so recht hmm "wann" ich bin.
Zwischendurch hatte ich kurz einige optiks, vlt 20 minuten, also leider recht kurz nur.. Es war ein wenig so als würde man filter durchprobieren, die man halt nur über die umgebung legte statt ein Foto damit zu bearbeiten.. Die Farben bewegten sich leicht und splitteten sich kurzzeitig leicht um das objekt auf. Ich hab die ganze zeit eigentlich hauptsächlich meine Türkis-blauen Gardinen angeschaut.
War schade, das es so schnell vorbei war, das war sehr amüsant.
Ich erinnerte mich relativ detailliert an manche früheren Ereignisse, teilweise sogar mit den selben Empfindungen dabei. Recht interessant.
Z.b. als ich irgendwann im laufe des Trips duschen gegangen bin (was sich übrigens angenehm anfühlt)
hab ich mich an daran erinnert wie man mich unter der dusche an die wand gedrückt hatte und ich beim küssen wegen dem ganze Wasser nicht so gut Luft bekam. Was mich in dem Moment allerdings herzlich wenig gestört hat, war wegen dem kribbeln dabei sehr schön gewesen (schon toll der Drogencocktail den einem der Körper ausschüttet wen man verliebt ist ^^)

Irgendwann sind wir raus gegangen weil A. hunger hatte und sich einen Döner holen wollte... Es war schon realtiv spät, dämmerte also schon. Die ganzen Menschen empfand ich als unangenehm. Danach waren wir nochmal kurz bei mir und sind dann zu einem Park gelatscht, in dem ich noch nie war, aber mir erhoffte das er schön ist. A. kannte den weg, daher hab ich mich da auf ihn verlassen, statt die Bahn zu nehmen und von da den kleinen Rest zu laufen sind wir den kompletten weg gegangen. Die Gegend durch die wir mussten gefiehl mir garnicht, auch ohne irgendetwas intus zu haben hätte mir die Gegend missfallen. Wäre A. nicht dabei wär ich sehr schnell umgekehrt bzw da garantiert nicht lang.. Naja es dauerte eine weile bis wir da waren, laut google maps ca 30 min, das passte auch ganz gut.
Als wir da waren, war es bereits dunkel. Wir gingen durch den teilweise nicht beleuchteten Park. Leider begegneten uns recht häufig menschen, das fand ich doof.. wollte eigentlich mehr meine ruhe. Irgendwann fanden wir eine Parkbank an einem Teich, wo kaum jemand vorbei kam. Da saßen wir dann ein kleines weilchen, das LSD ließ da bereits nach. Das runterkommen erinnerte mich etwas an die MDMA Wirkung, nur deutlich schwächer.

Unterm strich eher eintäuschend, da fand ich das MDMA deutlich angenehmer. Auch wen die optiks schon ivi sehr amüsant waren.



19.August Zweite mal MDMA
Dosis: 87mg 
Diesmal war allerdings jemand anderes dabei.
Nach 40 min begann es zu wirken. Ähnlich wie beim ersten mal nur halt nicht mehr so hmm neu, dafür hat sich die Situation bzw der Zeitraum regelrecht perfekt angefühlt.
Nach ca 1 Stunde 40min schon vorbei.
Etwas enttäuscht von der kurzen Wirkung, war ich kurzeitig etwas deprimiert bzw deutlich geknickt.. aber nichts was ein paar Streicheleinheiten und kuscheln nicht schnell wieder hinbekommen ^^



8.September LSD+MDMA
Ich habe einem hmm Kumpel, mit dem ich aufgrund seines extremen Drogenkonsums lange keinen Kontakt hatte, von meinem LSD Trip erzählt. Er meinte das viele nur LSD nich so pralle finden, aber die Mischung von LSD und MDMA wäre gut, ich sollte nur bei der Dosierung sehr aufpassen, vlt so die Hälfte der üblichen Menge. Naja ich war neugierig und da ich eh noch LSD hatte mit dem ich nichts anzufangen wusste, hab ichs mal probiert.

Halbe Pappe und insgesamt 92mg

Da es beim LSD deutlich länger gedauert hatte bis die Wirkung eintritt und der start eher unangenehm war habe ich entschlossen zu versuchen das mit dem MDMA etwas zu bessern.
Ich habe diesmal einen Timer mitlaufen lassen.

Ich nahm also die halbe Pappe und wartete.... dabei mit etwas Netflix im Bett chillen
Nach ner Stunde machte sich eine leichte Übelkeit bemerkbar, kannte ich ja schon vom LSD. Ich nahm also die erste Dosis MDMA (~45-50mg).
Eine weitere Stunde lang passierte nichts, bis auf die leichte anhaltende Übelkeit, also nahm ich noch etwas MDMA.
40min später fing das MDMA an zu wirken. Wärme durchströmte mich, mein Herzschlag wurde etwas schneller.
Nach weiteren 8 min setzte die leicht betäubende Wirkung des LSD ein und die Übelkeit verschwand, das MDMA schien seinen zweck erfüllt zu haben.

35 min später: Ein unangenehmes Gefühl, das man irgendwie schon als schmerz beschreiben konnte, machte sich in Nacken und Schultern breit.
Dazu kam noch ein unangenehmer Tinitus, bisl wie dieses hochfrequente Rauschen das divserse Elektrogeräte manchmal von sich geben nur etwas lauter.
Das ganze hielt glaub gut 16 min, zumindest hab ich dann die nächste Runde fest gemacht.
Hab währenddessen aufrecht auf dem Bett gesessen und einfach nur durchgehalten..

Es folgte also Runde 6.. da hab ich mir tatsächlich was notiert, weil mich das etwas schockiert hat.
"Runden vorher vergessen, wieso so viele?!"
Ich erinnerte mich zwar noch grob daran was passiert war, aber ohne den Timer hätte ich das zeitlich im nachhinein nie rekonstruieren können xD

Es folgten 2 Stunden "Peak" ich bezeichne das jetzt einfach mal so, da dieser Zeitraum für mich sehr konfus war und ich Probleme habe die Geschehnisse richtig zeitlich zuzuordnen.
Ähnlich wie beim LSD-Trip wusste ich oft nicht "wann" ich bin, nur war es hier deutlich stärker! Hatte gewisse hmm flashbacks 
z.B. zum MDMA-Trip am 30.Juni, oder von nem Teil des LSD-trips am 19.August, da es sich um die gleiche Umgebung handelte. Im Bett zsm mit A.
oder zu einem der Momente wen ich nach einem sehr realistischem Traum aufwache und Traum und Realität kaum auseinander halten kann.
An dieser stelle sei erwähnt das ich fast ausschließlich kontrolliert Träume (also Klarträume und so) und sie oft nutze um Situationen durchzuspielen die passieren könnten, z.B. wie jemand auf ein gewissen Thema oder Situation reagiert  oder hätte reagieren können wen etwas anders gelaufen wäre etc. Daher sind sie oftmals wirklich recht nah an der Wirklichkeit.
Dieses hin und her gespringe war recht anstrengend, auch wen ich es irgendwie trotzdem genießen konnte, da ich mit dieser Verwirrtheit durch geringfügigen hmm "Realitätsverlust" schon vertraut war.
Kann gut sein, das manch andere das als Bad Trip bezeichnen würde, kann mir vorstellen das nicht jeder damit zurecht kommt.
 
Das abklingen lief in zwei Stufen, wobei es merklich klarer wurde und dieses hin und her endlich aufhörte.
Leider weiß ich nicht mehr so recht wie ich mich dabei gefühlt habe, nur noch das ich es klar gespürt habe und auch ein klein wenig froh darüber war das es ein ende fand, wie gesagt war irgendwie anstrengend fürn Kopf...
zweite Stufe folgte nach ca. 45 Minuten
Ca. 30 min später wars dann endgültig vorbei. Also insgesamt ~90min nach dem 2 Stündigen "Peak"

Fazit: naja war jetzt nicht so lohnend, da war mir nur lsd fast schon etwas lieber wegen den leichten optiks die ich dabei kurz hatte. Wobei sich nur LSD auch nicht so unbedingt gelohnt hatte.
weiß nicht ob ich da nochmal etwas rumprobiere.
Die kombie macht die positiven eigenschaften vom LSD eher kaputt ohne die vom MDMA dabei zu verstärken. Es beeinträchtigt deutlich stärker das Zeitempfinden und das Kurzzeitgedächtnis.



Erste und zweite mal MDMA für A.
Zu meiner Überraschung wollte er es tatsächlich auch mal ausprobieren, aufgrund der bisher sehr positiven Wirkung bei mir.
Ich weiß nicht mehr wann genau er es genommen hatte.
Dosis: ~105mg
Bei ihm dauerte es etwas länger bis es gewirkt hat und er hatte andere Nebenwirkungen:
Zähneknirschen zwischendurch auch leichtes Zähneklappern und leicht hibbelig/unruhig
Er hatte vor allem das Bedürfnis zu reden, haben uns also gut 2-3 stunden unterhalten bzw etwas ausgesprochen, was ganz gut war, immerhin konnte durch das MDMA nichts seine gute Laune vermiesen Smile

hmm ich glaube etwa 2-3 Monate später hat er es nochmal genommen, da gabs etwas weniger (~98mg) um zu sehn ob die Nebenwirkungen etwas geringer ausfallen.
Nach ner Stunde trat immer noch keine Wirkung ein, daher wurden ca 14mg nachgelegt und wir waren uns einig das es bei ihm wohl min 105mg sein müssen.
Diesmal war er nur etwas hibbelig, aber wieder sehr redselig ^^
und natürlich gut drauf
Beide male war ich dabei nüchtern (also hatte nichts genommen)



20.Oktober MDMA
Einige Tage vorher hatte ich irgendwie lust es wieder zu nehmen, letzte mal war ca 6 Wochen her und es waren noch gut 5 Wochen bis zum nächsten geplanten mal.
Dan kam der Samstag, nun wäre es theoretisch auch wirklich möglich es zu nehmen.. erst hatte ich eigentlich keine lust mehr, aber als dann am nachmittag A. vorbei kam änderte sich das direkt.

16:33 Einnahme 89mg
17:33 folgten 46mg da bisher keine Wirkung eingetreten war
ca. 18Uhr fing es langsam an zu wirken
ca. 19Uhr war ich vermutlich beim Peak
fühlte mich wie die letzten male schon angenehm leicht und war gut drauf
es fühlte sich allerdings auch nicht mehr so besonders an, daher auch die Entscheidung nach dem nächsten mal wirklich eine längere Pause zu machen.
Schön war allerdings, das mir dieses mal nicht so enorm warm wurde und ich nicht so sehr geschwitzt hab.

Nach ~100 min (ca. 20:50 Uhr) klarte es regelrecht auf. 
Bei den vorherigen Trips ist die Wirkung sehr sanft einfach etwas schwächer geworden, aber hier war es vergleichsweise etwas abrupt.
Ich merkte einfach plötzlich das es bald vorbei ist und war wieder relativ nah an meinem geistigen Normalzustand.
Nach weiteren 30 min, also gegen 21:20 Uhr, spürte ich eigentlich keine Wirkung mehr vom MDMA.

Haben dann noch bisl Netflix geschaut. Kurz vor 11 haben wir aus gemacht, da es mein Freund langsam pennen wollte, da er schon sehr müde war.
Allerdings war ich noch total wach, obwohl ich auch gerne langsam schlafen wollte.  Zu dem Zeitpunkt waren meine Pupillen immernoch erweitert, so ganz weg war die Wirkung wohl doch noch nicht ^^"
Seine stimme klingt etwas hmm niedergeschalgen wen er müde ist, das hat mich irgendwie total deprimiert.
Lag dann eine Zeit einfach auf dem Rücken im Bett und hab bedröppelt die Decke angestarrt, iwan gings wieder und ich hab mich auf die Seite gedreht und die Augen zu gemacht. Keine Ahnung wann ich dann eingeschlafen bin. War am nächsten Tag aber ggn 8/9 Uhr wieder wach.



Am 24. November ist geplant MDMA mit A. zusammen zu nehmen, bis zu 150mg haben wir uns jeweils als Spielraum gesetzt.
Anschließend dann eine längere Pause! Bisher waren die Zeiträume eigentlich etwas kurz, aber ich wollte unbedingt rumprobieren... 
Beim nächstenmal wird etwas Musik dabei angemacht.
Vorschläge fürs nächste mal sind gern gesehen Tongue 
Rausgehen ist eher keine Option, da man zu lange laufen müsste und durch zu viele Menschen muss um an schöne Orte zu kommen. Zumals zz ja eh nicht so schön draußen ist.
Wäre schön wen die Wirkung etwas länger anhalten würde, vlt doch wieder mit nachlegen?
Zitieren

#2
Freu mich immer auf solche Berichte!
Man sieht die Protokolllehre in deinem Text Big Grin

was mich ehrlich wundert ist die kurze Wirkdauer bei dir Oo
Beim LSD sinds bei mir immer so 8-12h und beim mdma 4-6?
Gut, als Erfahrener User fange ich beim LSD mit 200mic an und beim mdma inzwischen bei 130-140

Beim lsd könnte ich mir 80-100mic bei dir vorstellen, klingt auf jeden Fall danach. Die Großen "Einsichten" wird man hier ohne konsequente geistige Hinarbeit nicht erreichen Tongue aber muss ja nicht Ziel sein
Dass man beim MDMA lieber 2-3 Monate Pause halten soll muss ich dir ja nicht sagen^^

Wenn du eine "stärkere" Erfahrung vom MDMA haben willst, halte dich einige Wochen vorher an einen gesunden und ausgewogenen Ernährungsplan, treibe Sport und schau dass deine Allgemeine und Gesundheitliche Verfassung auf Höchstform ist. Dein Hirn kann wesentlich mehr leisten wenn es dir rundum gut geht

Dass du keine Musik bisher gehört hast wundert mich Big Grin
Die Akustische Tiefe die man bekommt ist absolut genial.
Kann dir für weitere Sessions folgendes empfehlen:
Keine künstlichen Nahrungsmittel/Getränke, Barfuß auf kalte Oberflächen, sich gerade hinstellen und ganz Tief ein und ausatmen --> Am Besten mit frischer/kühler Luft Big Grin
Musik die wenig Vokals drin hat, viel zum Reinhören und sich gedanklich darin verlieren

Dosierung bei deinem Gewicht wären ja mit 1.3*55=71,5mg
Da man jetzt etwas Erfahrung hat und die Pause zu vorher etwas kurz gehalten ist, würde ich 90min bei t=0 vorschlagen und bei t+60 eventuell noch einmal 50 bis 60.
Die Initialdosis ist tatsächlich die treshold menge und die Wirkung lässt sich nur bei gleicher oder höherer Einnahme verstärken. Drum lieber am Anfang etwas höher gehn und dann die halbe Menge zum Verlängern der Wirkung nachlegen. Dabei auf sein eigenes Empfinden achten =)
Ich weiß nicht wie viel du verträgst, ich kann dir nur sagen dass man mit ein klein wenig mehr doch eine schönere Erfahrung haben kann, hierbei aber beachten, dass die Kurve schnell abnimmt mit einer zu hohen Menge und das dann zu unschönen Nebenwirkungen führt!


wenn du noch was zum lsd wissen willst, gib Bescheid
Zitieren

#3
Joa mich wundert die kurze wirkung auch bisl.. is der hauptgrund wieso ich bisher auch noch nicht so viel getestet dabei ^^"
war bei MDMA mitm körperkontakt und den andern einflüssen aber auch mehr als zufrieden, zumindest die ersten beiden male, letzte mal war bisl schwach aber naja ich weiß ja wieso Big Grin
und hatte nicht so recht das bedürfnis nach musik, da vorallem körperliche dinge intensiver waren der rest aber noch ziehmlich normal.
Ich werd nachm nächsten mal aber auf jedenfall berichten wies war Big Grin
Ein song wird der sein, da A. den zz einfach nur genial findet. Ich wetter er sing dann mit hehe
Kingsmann - Country Roads


Für diesesmal wird das mit dem Sport und gesunder Ernährung vor dem trip leider nicht so ganz was. Ich achte da zwar für gewöhnlich drauf, aber naja:
Wa letzte woche im KH und hoffe grad nur, das sich bis dahin die Fäden im Rachen verabschiedet haben ^^" sonst wird das nich so schön.. A. wär vermutlich auch bisl entäuscht wenn wa das ganze verschieben müsste und es an seinem GB nix wird ^^"
Die stören echt ganz schön.. vorallem beim liegen wird das schlucken schnell zur kleinen qual -.-
Sport sollte ich für 2 wochen lassen, also wird das erst nach dem trip wieder was
Und essen uf.. die ersten 24 stunden garnicht, nitmal trinken... danach erstmal nur weiches zeug.. so langsam gehts aber wieder mitm futtern ^^

Zitat:Barfuß auf kalte Oberflächen, sich gerade hinstellen und ganz Tief ein und ausatmen --> Am Besten mit frischer/kühler Luft
ja stimmt das ist supper Smile  
Hab beim ersten mal ne zeitlang einfach nur nackt neben dem Bett gestanden während die Balkontür auf war und kühle luft rein kam. 



Wenn ich nochmal LSD nehme, wirds mehr sein. 3 1/2 davon sind ja noch da.
Zitat:Die Großen "Einsichten" wird man hier ohne konsequente geistige Hinarbeit nicht erreichen
 

tipp wie man das angehen sollte? Hab versucht das etwas in ne richtung zu lenken aber so recht geklapt hat das leider nicht Smile
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  MDMA Tripbericht REDOX 18 7.110 15.08.2018, 12:08 AM
Letzter Beitrag: fastbre4k
  2 Tage MDMA hintereinander – Erfahrungsbericht REDOX 2 4.138 26.12.2017, 12:07 AM
Letzter Beitrag: fastbre4k
  140mg MDMA – zu viel aber gute Erkenntnis REDOX 7 3.324 12.05.2017, 05:36 PM
Letzter Beitrag: fastbre4k
  MDMA Tripbericht - Erhöhte Dosis REDOX 12 4.244 22.04.2017, 07:27 PM
Letzter Beitrag: SprengKopf420

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016