Create an account


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Crackling Mix allgemeines

#1
Ich hätte mal ein paar Fragen zu crackling mix.

Ich habe hier im Forum einen älteren Beitrag gelesen (Anleitung crackling mix) aus Pyromans revenge 

Dragon’s Eggs
Basis: Bismuttrioxid
- Bismuttrioxid 75
- Magnalium (200 mesh) 15
- Eisen(II)Oxid (schwarz) 10
- Aluminium (200 mesh) + 5% Gewichtsanteil
- Nitrocelluloselack 10% vom Gesamtgw.

Anstatt nc Lack habe ich gelesen das man den günstigeren zapon Lack benutzen kann hat wunderbar funktioniert. Sonst alles nach Anleitung.


In diesem Beitrag stand man soll das Gemisch dann in Wasser Alkohol und dextrin auflösen aus rollen und cutten oder granulieren. Danach trocknen und Primen.

1. frage : wenn ich das in Wasser auflöse und trocknen lasse danach mit einer Wasser dextrin Mischung benetzte um das priming aufzutragen löst dich dan mein Granulat nicht wieder auf?

Habe heute ein paar Gramm hergestellt nach Anleitung vor dem priming haben die Dragon eggs (De) wunderbar geknallt nach dem priming haben die eher geploppt (kein scharfer Knall mehr)


2. frage : kann es daran liegen das sich die DE sich durch das benetzen mit Wasser dextrin aufgelöst haben ? 

3. frage : wäre es ggf. Besser mehr NC bzw. zapon Lack zu benutzen und dafür das Wasser Alkohol dextrin bei der Herstellung komplett weg zu lassen?

Habe im netz diverse Anleitungen für hotprime gefunden in denen schwarzpulver einfach nur mit al Pulver getunt wird und dieser dann als Prime anstelle des kclo4 genommen wird.
Im geschlossenen Bereich habe ich das schon bei Effekten genutzt diese wurden problemlos gezündet.

4. frage : hat jemand Erfahrung mit dieser Art von priming ob es auch in effektladungen funktioniert wenn sie in der Luft und ggf. Auch bei schlechtem Wetter gezündet werden ?

5. frage : ist das oben genannte crackling auch so reibempfindlich wie das auf kclo4 basierende crackling ?

Hab heute einige Versuche gemacht aber nichts hat sich entzündet oder sonst was nicht das es nur Zufall war.




So hoffe das waren nicht zu viele Fragen und das die Antworten auch anderen helfen können.

Gruß 
 
Zitieren

#2
Dein Post ist etwas und widersprüchlich Icon_e_confused 

Du hast jetzt die DE Mischung mit Zaponlack angerührt und dann noch Dextrin, Wasser + Spritus zugefügt??



Wie auch immer:
Die DE Mischung wird nur mit NC angerührt und so weit nötig mit Aceton verdünnt, so das man es verarbeiten kann. Da wird nix "in Wasser aufgelöst".
Achtung, man muss mit dem Aceton aufpassen, sonst wird es zu flüssig. Verdunstet zwar schnell, aber man muß halt warten + stinkt rum.

Mit Zaponlack ist das so eine Sache, weil man die Inhaltsstoffe ja nicht genau kennt.
Also da steht meinetwegen +10% NC.

Das heisst im Idealfall +10% reines NC Pulver. Der Lack ist flüssig, wieviel davon NC ist - keine Ahnung...

Also evtl. etwas mehr nehmen.



Du nimmst also meinetwegen 15% Zaponlack und rührst damit die DE Mischung an. Ist sie dann noch zu krümelig, fügst Du Aceton hinzu, bis man den Teig verarbeiten kann.



Zitat:2. frage : kann es daran liegen das sich die DE sich durch das benetzen mit Wasser dextrin aufgelöst haben ?
Die DEs sind üblicherweise nur mit NC gebunden und somit halbwegs wasserfest.


Zum Prime:
Der Prime muß fest am Egg haften. Das tut er schlecht, wenn er mit Wasser gebunden ist. Er wird evtl. später abbröseln. Besser geht es mit einem alkohollöslichen Binder + Spritus, so das die Eggs zumindestens leicht angegriffen werden und sich umso fester mit der Primeschicht verbinden.

Das gilt übrigens für alle geprimedten Sterne.


Zitat:Habe heute ein paar Gramm hergestellt nach Anleitung vor dem priming haben die Dragon eggs (De) wunderbar geknallt nach dem priming haben die eher geploppt (kein scharfer Knall mehr)
Welcher Prime wurde denn überhaupt benutzt? Diese wichtige Info fehlt leider im Post.

Ich könnte mir vorstellen, das es eine nitratbasierte Mischung gewesen ist?
Das Problem könnte sein, das die Eggs durch den Prime + Wasser Nitrat gezogen haben. Die Tatsache, das sie wasserfest sind, schützt sie davor wohl nicht trotzdem nicht so ganz.

Deswegen sind Primes für DEs meistens auf KClO4 Basis, wo dann anschliessend noch ein Nitratbasierter (BP) Mix drüber kommt. So sind die Eggs durch den inneren Prime zumindest etwas "abgeschirmt".


Zitat:5. frage : ist das oben genannte crackling auch so reibempfindlich wie das auf kclo4 basierende crackling ?
Crackling ist immer verdammt sensibel!
Ich würde auch mal behaupten, das es kein Anfängerprojekt ist.

Gutes Crackling ist nicht einfach.
Zitieren

#3
Danke Brandstifter

Das Prime habe ich oben mit angegeben
Ist eine schwarzpulver + Aluminium Pulver Mischung
Ich glaube das diese hot Prime Mischunghab ich von ned gorski bin mir aber nicht zu 100% sicher


Also du empfiehlst als Prime
1x kclo4 red gum etc.
als erste Schicht

Und anschließend noch mal Prime mit SP ALU?

Hab das mit dem Wasser Alkohol dextrin hier aus dem Forum und hab mich halt gewundert wieso das so angegeben wurde da es mit aceton nc Lack ja mehr Sinn macht

Hier ist das Ergebnis meines ersten Crackling Versuches.


Nicht pervekt aber das nächste mal wird es besser.

Zündet leicht brennt durch aber der Knall ist bei einigen sehr dürftig.

https://youtu.be/uRt56wKwJRg
Zitieren

#4
Hier ein video im größeren Maßstab :

Typ Fontäne 

Rote Sterne 
Grüne Sterne 
Crackling 
Schwarzpulver 

https://youtu.be/5Tuy44rD4w0

Hier ein video im größeren Maßstab :

Typ Fontäne 

Rote Sterne 
Grüne Sterne 
Crackling 
Schwarzpulver 

https://youtu.be/5Tuy44rD4w0


   

   

   
Zitieren

#5
Sieht doch nicht schlecht aus, würde es aber nicht als Fontäne bezeichnen... ^^
Aber crackling find ich echt gut,
Zitieren

#6

Ja keine Ahnung wie ich es sonst nennen soll XD fontänchen 
war auch nur eine 15 mm Hülse 



@brandstifter 

Zum zapon Lack (Quelle Wikipedia)

Zaponlacke sind dünnflüssige, transparente Nitrolacke auf der Basis hochviskoser Cellulosenitrate (Kollodiumwolle), die in leicht flüchtigen Lösungsmitteln wie AmylacetatEthanol und Ethylacetat gelöst sind.


Anbei hätte ich noch eine Frage:

pressen sollte man DE wohl auf keinen Fall wenn die so empfindlich sind oder ?
Zitieren

#7
Moin,
Kann ich auch 50 Micron alu und MGAL benutzen, oder funktioniert das dann nicht mehr ?


Mfg,Messerschmidt
Einigkeit und Recht und Freiheit
Zitieren

#8
Grundsätzlich sagt man je feiner deine korngrösse desto kleiner deine Verzögerung des crackling Effektes. 
Vielleicht wird sogar deine Mischung brisanter aber da will ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Habe aber auch Berichte gelesen von Leuten die feineres Alu benutzt haben und es geklappt hat
Zitieren

#9
Zitat:Das Prime habe ich oben mit angegeben

Ist eine schwarzpulver + Aluminium Pulver Mischung

Entschuldigung, das hatte ich übersehen.
Aber meine Vermutung war ja richtig - nitratbasiert.


Zitat:Also du empfiehlst als Prime
1x kclo4 red gum etc.
als erste Schicht

Genau.
Sowas hier:
http://www.pyrodb.org/composition.php5/27

Dazu noch folgendes, wobei ich mir da jetzt selber nicht sicher bin:
Dieser Prime ist ziemlich flashartig und eher nicht schlackebildend, wie viele andere. Wahrscheinlich ist gerade das hier entscheidend.
Das Problem bei vielen Eggs ist nämlich, das sie gerne mit verbrennen, ohne eine Chance zum Knallen zu haben. Es gibt ja ähnlich wie bei Strobe Stars einen "dunklen" Reaktionsteil, und dann einen hellen und ggf. lauten.
Wenn sie zu lange "angezündet" werden wird die dunkle Phase einfach übersprungen. Nur dann knallt nix, oder nur teilweise, sondern brennt sang und klanglos ab.

Der DE Prime brennt zwar hot, aber eben nur kurz und hinterlässt keine Schlacke, die noch weiterheizt.

Daher stammt auch das Problem, das DEs of nicht richtig knallen, wenn sie in einer Matrix aus anderer Mische gezündet werden, gerade wenn es etwas langsameres ist. Da ist es evtl. auch ganz gut, wenn sie vom Prime schnell freigeblasen werden. So ganz lösen lässt sich das Problem glaube ich nicht.


Zitat:Und anschließend noch mal Prime mit SP ALU?
Zum Beispiel. Der DE Prime braucht ja selber auch ganz gut Hitze um zu zünden.


Zitat: Hier ein video im größeren Maßstab
Sehr Nice, auch die bunten Microstars. Welche Mische war das denn?


Zitat:Zum zapon Lack (Quelle Wikipedia)

Zaponlacke sind dünnflüssige, transparente Nitrolacke auf der Basis hochviskoser Cellulosenitrate (Kollodiumwolle), die in leicht flüchtigen Lösungsmitteln wie AmylacetatEthanol und Ethylacetat gelöst sind.
Ja schon klar. Aber die genauen Prozentzahlen sind ja nicht bekannt. Wieviel Gramm Lack ergeben soundsoviel Gramm reines NC? Die DE Formel meint reines NC, nicht verdünntes. Die Lösungsmittel sind da nicht berücksichtigt.

Außerdem glaube ich nicht, das da nur NC drin ist, da sind mit Sicherheit noch andere Stoffe mit drin.


Zitat:Hab das mit dem Wasser Alkohol dextrin hier aus dem Forum und hab mich halt gewundert wieso das so angegeben wurde da es mit aceton nc Lack ja mehr Sinn macht
Es ist Mumpitz, der Schreiber hat sicht entweder vertan oder selber niemals DEs hergestellt.

Zitat: pressen sollte man DE wohl auf keinen Fall wenn die so empfindlich sind oder ?
Tja, Gretchenfrage. Mann muß es ja eigentlich. Wie kriegt man sonst eine ordentliche Fontäne oder Komet hin. Rammen vielleicht Tongue
Meine Meinung: vorsichtig pressen mit Schild, behandeln wie Whistle Mix.


Zitat: Kann ich auch 50 Micron alu und MGAL benutzen, oder funktioniert das dann nicht mehr ?
50µm sollte bei der Formel oben kein Problem sein. Atomisiertes.
Das MgAl sollte nicht feiner als das normale 63er sein. Etwas gröberes ist vermutlich besser, 100µm oder so.
Zitieren

#10
Zitat: Hier ein video im größeren Maßstab
Sehr Nice, auch die bunten Microstars. Welche Mische war das denn?

Grüne STerne 

Bariunnitrat  56
Magnalium   18
Parlon          16
Redgum       10
Dextrin         5


Hab dein Rezept verwendet  Rolleyes Fürs grün sieht mega aus 

Vorbrenner sieht man in dem Video nicht hab verpeilt aufzunehmen  Rolleyes Rolleyes  


Vorbrenner Grün

Redox Rezept


7 teile schelllack 
1 Teil bariumchlorid

Für die roten Sterne 




Strontiumnitrat 53%

Magnalium 200 mesh 19%

Parlon. 17%

Red gum. 11%




Als Prime wieder SP + 15% magnalium mesch40



So danke an alle die Infos beigetragen haben um meine und evtl. Wissenslücken anderer zu schließen.

Nächstes Projekt kommt dann whistel hab letztes Jahr ein paar Erfahrungen im kleinen Maßstab gemacht und sobald ich mein Schutzblech für meine Presse habe im "größeren" Maßstab 
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Crackling Mix Ohne nc-lack C20-H25-N3-O 3 1.079 10.11.2017, 06:44 PM
Letzter Beitrag: C20-H25-N3-O
  Crackling Mix reibungslos empfindlich Chris82 8 1.955 11.02.2017, 02:32 PM
Letzter Beitrag: Chris82
  Video zu 4" Crackling Shell DerKleineFeuerteufel 2 1.048 07.01.2017, 07:29 PM
Letzter Beitrag: BlitzknallKürbis

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016