Create an account


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Methylphenidat (Ritalin)

#1
Methylphenidat ist der Wirkstoff von Ritalin, einem wohl jedem bekannten Medikament gegen Konzentrationsstörungen aber auch Hyperaktivität. Meine Freundin muss es nehmen um wirklich voll da zu sein (ansonsten kann es passieren das man mit ihr redet, sie aber sich später an das Gespräch nicht erinnern kann). Sie wollte unbedingt mal wissen, wie normale Menschen darauf reagieren, also habe ich mich bereit erklärt, eine 20mg Kapsel von ihr zu probieren.


Setting
Freitag, ausgeschlafen, fit


Dosis
20mg Methylphenidat


Bericht
Eigentlich gibt es nicht sonderlich viel zu berichten Big Grin  . So gegen 8 Uhr morgens bin ich heute aufgewacht, habe die Tablette eingeworfen und bin direkt wieder pennen gegangen. Nach ca. 1 1/2 Stunden wurde ich wieder wach und merkte wie mir ein wenig anders wurde. Mein Kopf fühlte sich etwas schwerer an als sonst, wie eine Art Bodyload...nur komplett im Hirn.

Nach dem Zähneputzen setzte ich mich vor den Rechner um eine Synthese zu schreiben, und merkte plötzlich, wie dermaßen konzentriert ich war xD . Es entstand eine regelrechte Fixierung auf meine Arbeit, bis diese erledigt war. Auch beim Dokumentation schauen erging es mir so. Das dies eindeutig von der Wirkung des Methylphenidat kommt war mir zu jederzeit bewusst, man merkt deutlich das man unter Einfluss des Medikaments steht. Nebenwirkungen konnte ich keine Verspüren, und bis ca. 15-16 Uhr hielt diese Wirkung auch an. Danach ebbte sie schnell ab.

Ich würde sagen, die typische Wirkung von Ritalin bei gesunden Menschen, aber was tut man nicht alles für eine Frau Icon_rolleyes


Damit wäre meine Abenteuerreise ins Reich der Drogen erstmal beendet, hoko HNO3 wartet auf mich Smile
In throws of rage, I shall hone my craft - In vengeance, I shall have no mercy.  In the mist of battle, I shall have no fear. And in the face of death, I shall have no remorse

Zitieren

#2
Waren es die Retardierten (Ritalin/Medikinet Adult) oder die normalen (die es auf Kassenrezept leider nicht mehr gibt)?

Ich habe mir mal sagen lassen, das man die Kügelchen in den Kapseln zermahlen oder auflösen kann um die Retardierung auszuschalten. Die ist zwar praktisch, aber nicht, wenn man die Kapsel noch am Abend nimmt um einige Stunden später schlafen oder zur Ruhe kommen will.
Zitieren

#3
Ritualien ist sehr gut zum lernen oder wenn man Klausuren schreiben muss.
Zitieren

#4
@ Brandstifter
Jop, es waren Medikinet Adult 20mg Kapseln
In throws of rage, I shall hone my craft - In vengeance, I shall have no mercy.  In the mist of battle, I shall have no fear. And in the face of death, I shall have no remorse

Zitieren

#5
REDOX, 
vor kürze hab ich das selbe Experiment gemacht und ich bin so ziemlich auf das selbe Ergebnis gekommen. Allerdings ist mir noch aufgefallen das ich sehr Appetitlos wahr.
Zitieren

#6
Ich hatte einen drang alles aufzuräumen und viel zu schreiben. Der Zustand hielt sich 3 Stunden.
In der Zeit war ich sehr aufnahmefähig was das lernen anging, konnte mir Sachen gut einprägen, außerdem konnte ich mich sehr gut konzentrieren und hatte immer einen Drang irgendwas zu machen.
Ich bin sehr überrascht von dieser positiven Wirkung, möchte sie allerdings nicht verherrlichen, denn man kann schnell süchtig werden. Nun ist mir auch bekannt wieso manche Studenten es regelmäßig konsumieren.

So das waren mal meine Eindrücke zu Ritalin, achja es waren 55mg methylphenidathydrochlorid.
Zitieren

#7
@Grüner Teufel
Hattest du Concerta 54 oder einfach mehrere normale?
Zitieren

#8
Ja das war Concerta 54.
Zitieren

#9
Concerta wirkt normalerweise 12 Stunden, währ sonst auch ne krasse Dosis, hab selbst auch eine 54 mg Kapsel hier weiß aber nicht ob das evtl. zu viel fürs erste mal ist. 
Wie viel wiegst du und hattest du irgendwelche Nebenwirkungen? 
Hier noch nen Video zur Funktion von Concerta: https://youtu.be/uojwMhQpjq8
Zitieren

#10
Ich hatte keine Nebenwirkungen. Und ich wiege so um die 55kg. Aber wo du das sagst mit der wirkungsdauer von 12h, im rückblick hat es doch noch länger gewirkt ohne das es mir bewußt war.
Zitieren

#11
Ich habe das Zeug mal mit ein wenig Alkohol gemischt. Das Ritalin (30mg LA + 5mg Kurzwirksam) bekomme ich von meinem Arzt (Ich habe ADHS) und die Wirkung war sehr angenehm!!! Das Ritalin hatte eine stark euphorisierende Wirkung was mit der Wirkung des Alks einige Lachanfälle auslöste. Als das Ritalin zu wirken begann, verspürte ich einen leichten Druck im Hinterkopf sowie eine schwere was beides nach einer gewissen Zeit als das Ritalin seinen Peak erreicht hatte verschwand. Ab dann war es einfach nur noch schön ^^. Ich konnte noch mässig gut denken bzw. alles wurde mir relativ egal und ich war schön benebelt. Später verspürte ich ein leichte Nervosität und kribbeln im Bauch was relativ unangenehm war. Ab da an erreichte der Trip dann sein Ende und ich war nachher nur noch ein bisschen Müde.
Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016