Create an account


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Speed/Pep Erfahrungsberichte

#1
So in diesem Thread könnt ihr eure Erfahrungen mit Speed bzw. Pep mit der Community teilen.
 

 
Definition
Speed ist im Grunde die Bezeichnung für Amphetamin, wird aber auch Pep oder Amphe genannt. Es gehört zur Gruppe der „upper“, ähnlich wie Koffein und Meth. Als Reinstoff eher selten, wir es mit Stoffen wie MDMA, Zucker, Koffein usw. gestreckt. Es wird meistens geschnieft, kann aber auch Oral aufgenommen werden. Allerdings berichten einige User dann von kleineren Magenbeschwerden
 
Im Nervensystem fördert Speed die Ausschüttung von Dopamin, Adrenalin und Noradrenalin.
 
 
 
 
Gesundheitshinweise
 
Die Einnahme von Speed kann zu Herzrasen, Krämpfen, Übelkeit, Kopfschmerzen und Nervösität führen!
 
Rachen und Nasenschleimhäute werden beim Schniefen angegriffen! Dies heilt nach spätestens einigen Tagen wieder ab, ist aber sehr angenehm!
 
 
 
 
Mein Erfahrungsbericht
Es ergab sich auf einem Camp die Gelegenheit, Speed auszuprobieren. Die Location war sehr weitläufig, unbewohnt und schon ziemlich vergammelt. Andere Teilnehmer waren auf LSD, Pilzen oder sonst was, aber ich wollte mich nicht zu dröhnen, im Notfall wollte ich helfen können.
 
Also entschloss ich mich, die Droge Speed/Pep zu probieren. Gegen 12 Uhr nahm ich eine Line, ca. 50mg (gestreckt natürlich, leider dieses Mal kein Reinstoff, welchen ich aber auch noch testen werde wenn ich kann).  Ein wirklich ekliger Geschmack in der Nase...boah, und nicht gerade sanft zu den Nasenschleimhäuten.
 
Die Wirkung setze ca. 10-15 Minuten später ein…ich fühlt mich fit, wach und einfach nur…wach. Da ich schon Meth probiert habe kann ich sagen das Speed viel sanfter wirkt, man merkt eher wenig, das man wirklich „drauf“ ist. Auch fehlte bei mir die komplette Euphorische Seite von Meth. Auch mein Herzschlag war nur schwach beschleunigt. Aber seine Wirkung verfehlt es in keinster Weise….man fühlt sich fit und stark. Auch war ich sehr zufrieden mit der Welt, gleichzeitig aber auch angespannt.
 
Ich lief durch die Locations, etwas schneller als sonst. Ich besuchte die Leute im 5. Stock um zu schauen wie sie mit den psychedelisch Drogen zurecht kommen, und verbrachte einen sehr wachen Nachmittag. Gegen 15 Uhr nutze ich ein Schnupftabak Dosierer um ca. 10mg aufzuschlagen. Ich verspürte aber keinen wirklichen „Ankoppel“ Effekt, weswegen ich auf jede weitere Aufnahme verzichtete. Außerdem wollte ich Abends problemlos schlafen, also war auch kein Verlangen da, wirklich mehr zu nehmen.
 
Gegen 1Uhr morgens am Sonntag verließ ich die Runde im Aufenthaltsraum und konnte problemlos schlafen. In den nächsten 2-3 Tagen merkte ich die Nachteile…meine Nase war ziemlich entzündet, unangenehm.
 
 
 
 
 
Mein Fazit
Speed…naja, lohnt sich für mich nicht wirklich. Klar es macht gut wach, aber das schaffe ich mit Koffein auch Big Grin Der Geruch und Geschmack in der Nase, sowie das brennen sind wirklich unangenehm, und die kaputte Nasenschleimhaut sind echt uncool.
Auch fehlt mir eine euphorische Note wie vom Meth oder MDMA…ich werde noch einmal testen, wie reines bzw. gereinigtes Speed wirkt, aber ansonsten ist diese Droge für mich erstmal abgehakt.
In throws of rage, I shall hone my craft - In vengeance, I shall have no mercy.  In the mist of battle, I shall have no fear. And in the face of death, I shall have no remorse

Zitieren

#2
Kann mich Deinem Fazit nur anschließen.
Ich war ziemlich enttäuscht von der Wirkung. Empfand sie eher subtil.
Verstehe nicht recht wie Leute drauf abfahren können

'Koks mach Frauen williger; Speed schrumpft deinen Schwanz - dafür ist's billiger'
Newbie
Zitieren

#3
nach mehrmalige abgabe alle 1 std  50-75mg nasal  (ingesamt 4 std) ( ingesamt maximal 300mg nach 4 std)  von DL-Amfetaminsulfat ,
nach 30-45 min , leichtes vollkörperwärml mit Euphorie empfunden , starkes Lustempfinden und Gefühl an der Musik und am ganzen Körper ,
wo ich 300mg erreicht habe ,
anzeichen einer Vergiftungssymptome?
: Kältegefühl an den Gliedmaßen , vorerst an den Beinen ,
dies fing  erst ab der 4-5 Stunde  an,
Starkes kältegefühl am ganzen Körper , zusätzlich ( was ich mir niemals selbst geglaubt hätte) ,
beginnend mit einer leichten Halluzination , alles was ich scharf oder focusiert habe , empfinge ich als Wellen / Heizwellen Strahlen an objekten und an Wänden ,
dies hat nach 30 min sich verstärkt , das ich sogar im Spiegel , mich selbst , schwellen / Deformiertes gesicht verzüge und veränderung meines Gesicht wahrgenommen habe ,
mir schien auch , ob ein unbekanntes Ding unter meine Haut im Geischt sich rumbewegt hat ,
ab dieser zeit
rief ich die Feuerwehr an , 112 Notrufnummer .

im KH konnten die mir komsicher weise nicht weiterhelfen , da der wirkstoff schon die Hirn-schranke pasiert hat ,
und ich an der Psyaschatrie abteilung gleicvh weiter geleitet werde ,
Mein puls war jedoch für den Artzt sehr unauffällig , der war bei 72

ich beschliess mich , nach 1 std aufenthalt in KH , da die mir nicht helfen konnten , das KH zu verlassen ,
ich sollte für den Tag , wie der Artzt als Info mitgegeben hat ,
5 Liter wasser Trinken ,

Die halluzination und kälteschauer hatte ich mit mindestens 4-5 std zu kämpfen ,

und ab der beginn der einnahme ,
bis ich schlafen konnte , sind 16 std vergangen ...


hatte jemand auch schon mal so eine erfahrung ?
Zitieren

#4
Seit ich nicht mehr auf einen Dealer angewiesen bin, nehme ich regelmäßig Speed ein. Fast ausschließlich in überschaubaren Mengen, da ich Speed meist nur benutze, um Sachen schneller oder effizienter erledigen zu können. (Mit immer länger voranschreitendem Zeitraum des Konsums eine Sache, die nicht wirklich funktioniert)

Zitat:Starkes kältegefühl am ganzen Körper , zusätzlich ( was ich mir niemals selbst geglaubt hätte) ,
beginnend mit einer leichten Halluzination , alles was ich scharf oder focusiert habe , empfinge ich als Wellen / Heizwellen Strahlen an objekten und an Wänden ,
dies hat nach 30 min sich verstärkt , das ich sogar im Spiegel , mich selbst , schwellen / Deformiertes gesicht verzüge und veränderung meines Gesicht wahrgenommen habe ,
mir schien auch , ob ein unbekanntes Ding unter meine Haut im Geischt sich rumbewegt hat ,

Diese Erfahrung kann ich bestätigen. Bei mir tritt das auf, wenn ich bereits körperlich belastet bin - irgendwann ist dein Körper am Limit. Das Kältegefühl ist bei mir auch bei MDMA geläufig und ich würde vermuten, das hat was mit dem inneren Aufheizen deines Körpers zutun, welches durch den speedinduzierten, verschnellerten Herzschlag, versucht deinen Körper drastisch herunterzukühlen und damit ein überhitzen zu vermeiden. An dieser Stelle schließ ich mich deinem Arzt an: Wasseraufnahme ist wichtig - vor, während und nach der Einnahme und Wirkung von Amphetamin. Hältst du deinen Körper hydriert, kannst du diese Nebenwirkung meiner Erfahrung nach wirksam bekämpfen.
Vergiftungssymptome sind bei Amphetamin wohl manchmal ein dehnbarer Begriff. Manche finden es geil, wenn sie durch ihr Speed dermaßen trockene Lippen bekommen, dass sie anfangen zu bluten - andere schieben Panik. Ich habe da die unterschiedlichsten Meinungen gehört und Beobachtungen gehabt.

Was die Halluzinationen angeht: Ich sehe, wenn ich für zwei Tage wach bin oder aber wenn ich allgemein physisch oder psychisch erschöpft bin, auch immer Insekten im Augenwinkel durch die Gegend sprinten oder wenn ich in eine dunkle Ecke starre für den Bruchteil einer Sekunde irgendeinen Boogyman auf mich zuspringen.

Kurzum, alles wovon du berichtest, kommt mir sehr bekannt vor und ich denke, du hattest einfach einen schlechten Tag erwischt, für die 300mg?
Zitieren

#5
(29.11.2017, 03:21 AM)Xercon schrieb: mir schien auch , ob ein unbekanntes Ding unter meine Haut im Geischt sich rumbewegt hat ,
ab dieser zeit
rief ich die Feuerwehr an , 112 Notrufnummer .

Spätestens dann, wenn man Symptome von Ameisenlauf bemerkt sollte man aufjedenfall eine längere Pause durchführen. Umgehend  Icon_silent
Zitieren

#6
Hmm.... Amphetamin ist ein leicht euphorischer Wachmacher, für mich eher NUR ein Wachmacher. Ich habe auch das Gefühl, dass Amphetamin meinen Herzschlag eher in die Höhe treibt als Meth.
Ich bevorzuge Meth, obwohl es den Körper schneller aussaugt als Amphetamin.

Halluzinationen traten bei mir eigentlich nur auf wenn ich 48+ Stunden wach war, oder wenn ich stark erkältet war auch schon nach 24+ Stunden. Hat man gut gegessen und alle benötigten Vitamine gehabt, traten Halluzinationen später auf oder waren abgeschwächt.
Meine Halluzinationen sind vor allem "Schwimmen von Objekten" und im Extremfall auch mal Gesichter in weit entfernten Baumkronen oder so. Typisch ist es, wenn man paar Sekunden braucht um sicher zu sein dass man eine Bilddatei sieht und keine .gif oder Videodatei.
Kälte am ganzen Körper kommt mir bekannt vor, aber keine extreme Kälte.
Krabbeltiere unter der Haut hab ich noch nie erlebt.
Sonst gab es ganz selten noch Paranoia, wenn man die Geräusche vor der Wohnungstür für Polizisten statt Nachbarn hält, oder denkt dass Andere gerade über einen reden.

Wichtig ist halt die Körper-Reserven nachzufüllen, Vitamine, Kalorien, Ruhephasen/Meditation/gezielte Entspannung. Nahrungsergänzungsmittel helfen, ein echtes Wundermittel um auf Amphetaminen geistig frisch zu bleiben ist Phenylalanin.

Mein Rekord liegt irgendwo bei 130 Stunden wach mit etwa insgesamt 1 Stunde Schlaf zwischendurch (Danke Vitamintabletten und Phenylalaninkapseln). Ich empfehle niemand so lange wach zu sein, und hab auch selbst in Zukunft nicht vor den Rekord zu brechen.
Allgemein finde ich sollte man nicht länger als 48h am Stück wach sein.

Ist der Körper gesund und versorgt, nicht länger als 48h wach, das Aufputschmittel sauber und die Dosis nicht zu hoch, treten Halluzinationen bei mir nicht auf.
Meine Rezeptoren werden gefüttert, nicht gebrutzelt
Zitieren

#7
Speed wird mit MDMA gestreckt? Wer macht denn sowas? oO Das lohnt doch vom finanziellen Aspekt her gar nicht.

Achtung, Xercons Infos sind mal wieder mit Vorsicht zu genießen. 4-5 Liter Wasser trinken ist viel zu viel. Solche Mengen können gern mal zu einer Hyponatriämie führen, das kann auch mitunter tödlich verlaufen..
Scheiß auf Recht und Ordnung, Einigkeit und Freiheit,
Scheiß auf scheiß Kulturen aus der scheiß Steinzeit!
Zitieren

#8
Zitat:Speed wird mit MDMA gestreckt?

Das liest man zwar auf diversen Drogenberatungsseiten, aber das zweifel ich auch an. Nicht zuletzt, weil ja viele berichten, dass MDMA und Speed gegeneinander arbeiten und ich kann das auch bestätigen. MDMA-Vibe wird von Speed überdeckt. Das kann in doppelter Hinsicht nicht im Interesse des Kochs sein - und auch nicht in dem des Konsumenten. Habe MDMA nur zum Vergleich herangezogen, da ich die gleichen Nebenwirkungen, nur stärker, empfinde, wenn ich MDMA unter den gleichen, schlechten Bedingungen einnehme. ^^

Und was das Wasser angeht: Ja, 5 Liter an einem Tag ist übertrieben. Laut neusten Forschungsberichten wird sogar die empfohlene 2 L/Tag-Geschichte angezweifelt. Ein Liter aufwärts reicht demnach vollkommen, da, wenn man nicht standardmäßig McDonalds oder vergleichbaren Dreck auf seinem Ernährungsplan stehen hat, einen großen Teil von Wasser auch über die Nahrung aufnimmt.
Zitieren

#9
Big Grin 
an Mß Icon_lol Moin erstmal.

Da ich Speed und Meth selbst synthetisiere, kann ich (logischerweise Big Grin ) auch meinen Tripbericht abgeben.

Ich war mit einem Kumpel im Wald und wir waren ausgeschlafen, gesund und Happy. Ebenfalls war die Umgebung äußerst friedlich und warm (Sommer).

Wir haben beide die erste line gezogen (50mg) und es war unglaublich, dafür das es "nur" Amphe ist. Wir hatten nach ca. 15min den ersten Kick. Wir waren leicht Euphorisch und haben vor Energie geglüht. 

(wir sind dann zwei Stunden wie zwei Behinderte durch den Wald gelaufen Icon_lol )

Nach ca. 5 Stunden haben wir dann schweißüberströmt kein Bock mehr gehabt und haben Gras geraucht.  Icon_lol 

Zu der Sache mit dem Wasser:
man sollte innerhalb von 5 Stunden nie mehr als 3l trinken. Das ist ein Maximum womit der Körper an Flüssigkeit umgehen kann. 
Man sollte danach auch direkt etwas (möglichst salzig wie McDonalds oder Burger King) Essen. Exclamation
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Meth Erfahrungsberichte REDOX 20 5.440 23.03.2019, 01:27 AM
Letzter Beitrag: MösenKurt
  RTI 111 - Erfahrungsberichte REDOX 4 3.492 18.01.2019, 12:57 AM
Letzter Beitrag: HOLY-OXYMORPHONIST
  Amphetamin (rein) - Erfahrungsberichte, Tipps und Informationen REDOX 8 1.512 12.07.2018, 04:30 AM
Letzter Beitrag: Akira
  GBL - Erfahrungsberichte REDOX 10 5.034 28.08.2017, 01:47 PM
Letzter Beitrag: REDOX

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016