Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
NOx Gas Überflutung
#1
Tja..und mal wieder war es soweit...ein Fail

Ich habe heute Abend meinen 3. Anlauf der Nickelnitrat Synthese durchgeführt, um ein wenig mehr über die Reaktion zu lernen. Insgesamt 5g feines Nickelgranulat (sonst eher Kugeln) in 30g Salpetersäure (60%). Wie immer alles aufgebaut, Nickel in das Becherglas, HNO3 abgewogen und rein damit...

...und in dem Augenblick wusste ich sofort...oh man, du hast verschissen. Es zischte wie eine Fontäne und innerhalb von 3 Sekunden war der komplette Abzug voller Stickstoffdioxid. Es Quoll aus allen Ritzen und da ich erstmal damit beschäftigt war meine Sicherheitsscheibe vorzuschieben konnte ich natürlich nicht auf den Knopf vom Lüfter drücken.

Als sich der Raum um den Abzug herum in braunes-gelbliches Licht tauchte hab ich schnell die Luft angehalten, auf den Knopf gedrückt und schnell das weite gesucht. Aus dem Flur heraus habe ich dann in meinen Kellerraum geguckt der sich nur langsam erholte^^

Der Abzug tat seine volle Wirkung, innerhalb von 5 Sekunden war alles NOx Gas nach draußen gepumpt...da ich aber die Scheibe runter gezogen hatte konnte er das Gas drum herum nicht absaugen...das dauerte durch den Durchzug ca. 5 Minuten.

Was lernen wir daraus?
Egal wie klein die Reaktion auch ist, egal wie oft man sie gemacht hat...man sollte nie etwas überstürzen und vor allem wenn das Ausgangsprodukt anders als sonst ist, immer mit einer anderen Reaktion rechnen. Die Reaktion der Nickelkugeln war immer sehr sehr langsam, kein Problem und keinerlei Gefahr.

Im inneren des Abzuges sah es natürlich wunderbar aus...der Magnetrührer und die Fliesen voll mit Nickel/Nickelnitrat und HNO3 Pampe. Ich musste ca. 30 Minuten lang putzen, Strafe genug^^
In throws of rage, I shall hone my craft - In vengeance, I shall have no mercy.  In the mist of battle, I shall have no fear. And in the face of death, I shall have no remorse

#2
Haha mir ist das gleiche mit Zinkpulver passiert xD
#3
komisch, Nickel sollte eigentlich eine Passivierung gegenüber HNO3 eingehen

NO2 wiegt molar 46g
das macht 22.4 Liter NO2 ^^

entsprechend doof also wenn du zu viel davon in der Luft hast

aber ein Glück isses noch gut gegangen
#4
Ja zum Glück, ich habe zwar auch ein bissle was eingeatmet, aber nicht sonderlich viel. Da hab ich schon ganz andere Sachen inhaliert^^
In throws of rage, I shall hone my craft - In vengeance, I shall have no mercy.  In the mist of battle, I shall have no fear. And in the face of death, I shall have no remorse

#5
empfehlenswerter weiße macht man so einen versuch in der destille mit intensivkühler und EtOH + trockeneis als kühlmittel Big Grin
dann kann man nämlich die NOx dämpfe kondensieren und einfach in nen glas (mit deckel!) und ab in den kühlschrank Tongue mit flüssigen NOx lässt sich einfachstenfalls ein teil der HNO3 rückgewinnen oder man kann sehr interresante versuche mit organischen verbindungen machen  Shy

mfg k3tt
haribo macht kinder froh KCN tuts eben so Big Grin  nein mal im ernst ..... ich hasse kinder Wink Big Grin


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste