Create an account


Themabewertung:
  • 12 Bewertung(en) - 4.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Methsynthe (Methamphetamin) im Miniformat - Nitrosparkis Anleitung

#46
(04.08.2017, 07:25 PM)Freethinker schrieb: Für größere Mengen, sprich einem 50 Jahresbedarf würde ich eine Zentrifuge nehmen. *smile*.

Für größerer Ansätze würde ich v.a. auf ne andere Route ausweichen. RP/HI lohnt nur in kleinen Mengen. Verstehe sowieso nicht, warum hier alle heiß darauf sind und nicht mal destillieren am Ende. Diese Methode ist eine der unsaubersten mir bekannten zum Thema Amphetamine
Scheiß auf Recht und Ordnung, Einigkeit und Freiheit,
Scheiß auf scheiß Kulturen aus der scheiß Steinzeit!
Zitieren

#47
(05.08.2017, 08:57 PM)Neopunk schrieb:
(04.08.2017, 07:25 PM)Freethinker schrieb: Für größere Mengen, sprich einem 50 Jahresbedarf würde ich eine Zentrifuge nehmen. *smile*.

Für größerer Ansätze würde ich v.a. auf ne andere Route ausweichen. RP/HI lohnt nur in kleinen Mengen. Verstehe sowieso nicht, warum hier alle heiß darauf sind und nicht mal destillieren am Ende. Diese Methode ist eine der unsaubersten mir bekannten zum Thema Amphetamine

Hast natürlich Recht, nur lieber den Spatz in der Hand als die Taube am Dach. Phenylaceton ist in etwa so leicht zu kriegen wie Plutonium  Smile , und die Synthese sehr aufwendig. Wie meinst du unsauber ? In Bezug auf die Ausbeute an sich  aus dem PSE-HCL oder in Bezug auf den Dreck den man halt so nicht weg bekommt. Amphe ist chemisch doch ziemlich unterschiedlich zu CM. Ich hab schon viel destilliert, bei CM-HCL fehlt mir aber die Fantasie  Dodgy, könntest kurz beschreiben wie du es machen würdest. danke.
Zitieren

#48
Würde halt wie immer ne wasserdamof dest. Zum isolieren benutzen


Da hast halt nur amine, ketone , aldehyde die rüberkommen.

Die ketone und aldehyde werden dann ja beim salzbilden getrennt.

Und mit NaCl hat man ja dann auch keine probleme

Das einzige ist halt nur unreagiertes PSE.
Zitieren

#49
Moin, herrlich so ein Sonntag, Zeit zum tüfteln  Wink.

Ok, das stimmt natürlich, das giftige flüchtige Zeug bringt man Dampfdest. gut weg. Überleg mir grad, wie ich die möglichen Schritte in die Anleitung von Nitrosparki einfließen lassen kann. Hier mal ein Vorschlag. 

Phase 3, nach Punkt 3 vor Punkt 4 würde ich die Wasserdampfdestillation einbauen. (Klar, Meth-HCl darf nicht als Freebase vorliegen).

Die heiße Alkoholwäsche, wie von Fastbre4k vorgeschlagen, würde ich als ersten Punkt der Phase 4 machen, dauert zwar länger aber was macht man nicht alles um so viel Dreck wie möglich loszuwerden. Also CM in heißem Alkohol (96%iges Ethanol, denke Isopropanol ist wegen des höheren Siedepunkts besser), re-kristallisieren lassen, weiter mit (2-facher) Acetonwäsche. (im Bildchen seht ihr mein geiles wasserfreies Aceton auf meinem nagelneuen Magnetrührer, das wird den bösen Buben in meinem Zeug den Gar ausmachen  Big Grin). 

Wie schon mehrfach von euch richtig angemerkt, exakt und sauber arbeiten ist Grundvoraussetzung. Es sollte daher eher Backanleitung als Kochanleitung heißen.  Cool

Verschiedene Quellen geben verschieden Mengen für die katalytische Reaktion an: (auch Nitrosparki verwendet in seinem "Praxisbeispiel" weniger Jod, er müsste lt. seiner Anleitung pro Gramm PSE 1,5 g Jod verwenden. Also 2,62 x 1,5 =3,93 g, er verwendet aber nur 3,2 g. Detto beim Phospor, 2,62 g PSE mal 0.75 g Phospor sollte lt. seiner Anleitung 1,965 g ergeben, er verwendet aber nur 1,5 g.)

Nun, diese Problematik hat man in der Chemie oft, man will dass die Reaktion vollständig abläuft, auf der anderen Seite produzieren die Reaktionsbestandteile eben die Scheiße, die man nicht haben will. 

Nochmal die Theorie:

3 J + P + 3 H2O --> 3 HJ + H3PO3
5 J + P + 4 H2O --> 5 HJ + H3PO4
HJ --> H+J

H+ + OH- ----> H2O



Kurzer Blick ins Periodensystem: Phospor 30,95 g/mol , Jod 126,9 g/mol. Wasser 18,02 g/mol. 

Bei der ersten Reaktion stehen mir 3 H Ionen für die Reduktion der OH Gruppe des PSE zur Verfügung bei der zweiten 5. Ist aber nicht so wichtig, weil wir ja ein Mol PSE-HCl reduzieren wollen. 

PSE-HCl hat eine molare Masse von 201,7 g/mol. Daher ist aus meiner Sicht das exakte Verhältnis pro Gramm PSE-HCl 1,589 g Jod. 

Sämtliche Kommentare einschließlich, alldder biste bekloppt, mach das ja nicht  Icon_silent, sind herzlich willkommen.

Sonst allen einen chilligen Sonntag. 





3
Zitieren

#50
Naja ich meinte ja eigl. Das du nach der reaktion filterst um den phosphor loszuwerden.

Danach einfach die reaktionsmischung basisch machen und dann direkt wasserdampfdestillieren.
Klar das giftige zeug geht mit dem methamphetamin mit  aber du löst dann halt einfach die base + den unreinheiten in isopropanol auf und dann begast du einfach mit HCl gas ( aus NaCl und H2SO4 n generator bauen)

Oder halt salzsäure zutröpfeln. Is halt dann nur wasser im system. Wenn du zutröpfelst dann ständig ph messen - sehr pingelig sein da du ja nicht überschüssiges wasser drin haben willst.

Filtern und das filtrat eindampfen um den rest an MeAmph HCl zu ertragen Big Grin

Dann filtern und 2 mal mit aceton waschen. Das sollte n pures produkt bringen - Mit relativ wenigem aufwand - wenn dus ultra rein haben willst rekristallisierst du im alkohol vor der aceton wäsche um.
Zitieren

#51
wer Ultrakill unterwegs sein will geht den weg über Chromatographie, weiß allerdings nicht welches Laufmittelverhältnis hier am Besten wäre^^
eventuell ne Mischung Ethanol und Wasser mittels der "reversed phase chromatography", also ner unpolaren stationären und polaren mobilen Phase

wär cool zu sehen ob das so klappt, also das tuts sicher, aber ich meint wie gut und einfach durchzuführen
wüsste in erster Linie nicht wie man das Methylamphetamin sichtbar macht um zu wissen wann es durchgelaufen ist
Zitieren

#52
(05.08.2017, 11:24 PM)Freethinker schrieb: Phenylaceton ist in etwa so leicht zu kriegen wie Plutonium  Smile , und die Synthese sehr aufwendig. Wie meinst du unsauber ? In Bezug auf die Ausbeute an sich  aus dem PSE-HCL oder in Bezug auf den Dreck den man halt so nicht weg bekommt. Amphe ist chemisch doch ziemlich unterschiedlich zu CM. Ich hab schon viel destilliert, bei CM-HCL fehlt mir aber die Fantasie  Dodgy, könntest kurz beschreiben wie du es machen würdest. danke.

Phenylaceton ist über diverse Routen einfach und auch günstig herzustellen. Wie kommst Du darauf es sei aufwendig? Und mit unsauber meine ich mitextrahierte Tablettenfüllstoffe, die durch die Mischung HI/RP (seeehr unselektiv und brutal) in potentiell giftige/karzinogene/etc. Einzelteile zerschossen werden. Das kann man zwar vermeiden, indem man super aufwendig und sauber extrahiert, aber erstens ist das verlustreich, zweitens nicht so einfach und drittens nach wie vor unnötig, weil es bessere Routen gibt. Wenn man sich doch dafür entscheidet, ist die Destillation (einmal die rohe Freebase wasserdampfdestillieren, danach am besten mit Vigreux-Kolonne und Vakuumpumpe noch mal oder wenigstens noch mal Wasserdampfd.) zur Aufarbeitung einfach absolute Pflicht.

Und Amphetamin ist N-Methylamphetamin chemisch extrem ähnlich, wie kommst Du auf das Gegenteil?

Und bitte bitte bitte: HCl, also Hydrochlorid wird nicht HCL mit großem L sondern mit kleinem geschrieben. Ist das so schwer? Ihr schreibt doch auch nicht NACL sondern NaCl..


@ Bnkd: Beim Chromatographieren ist es unerlässlich nebenher DCs zu machen, auch wenn die jeweilige Substanz farbig ist.
Scheiß auf Recht und Ordnung, Einigkeit und Freiheit,
Scheiß auf scheiß Kulturen aus der scheiß Steinzeit!
Zitieren

#53
Danke für deine Antwort, Phenylaceton einfach und günstig herzustellen, da wär ich ja gespannt wenn du mal eine konkrete Route verraten würdest. Aus der Literatur/Inet erscheinen mir sowohl die Grundsubstanzen wiederum nicht "leicht" herzustellen und zweitens habe ich keine Lagerhalle mit Abluftreinigung zur Verfügung.
Detto schimpfts du dauernd über die HI/RP Reduktion, verbleibts aber wieder beim "es gibt bessere Routen". Dann tu doch der Menschheit einen Gefallen und lass uns teilhaben am gesunden Meth. *fg* . Bei der Dampfdestillation bin ich voll bei dir.
Mit was sollen denn die Leute HCl verwechseln, bloß weil es falsch geschrieben ist ?, gibt nach nicht mal ein Element mit L. Kommt mir vor wie eine Chemievorlesung - Vertiefung verbotene Substanzen- Vortragender Prof. I. Tüpfelchen.
Das Forum sollte doch dazu dienen, sich gegenseitig zu helfen, bei Kryptowährungen bin ich bestimmt ein Pro, ist aber nicht Thema hier ;-)
Nichts für ungut. Lg Freethinker
If nothing goes right, go left !  Icon_wave
Zitieren

#54
mhm - es gibts so duftshops im ausland die verkaufen ester der phenylessigsäure ^^ - das hydrolisiert man, dann hat man phenylessigsäure. sehr einfach - hab ich auch schon gemacht.
( das ester einfach mit der berechneten menge mit säure versetzen und rückfluss kochen) - beim abkühlen fallen kristalle aus.

jetzt besorgt man sich essigsäureanhydrid und natriumacetat.
natriumacetat macht man sich selber aus essig und natriumcarbonat oder hydroxid.

essigsäureanhydrid is eigl. der knackpunkt. aber das lässt sich auch selber aus aceton (spaltung zu keten) und essigsäure herstellen.
https://www.youtube.com/watch?v=_1mMW2qEF84
https://www.youtube.com/watch?v=g9sPlMkYEIw


dann nurnoch phenylessigsäure, essigsäureanhydrid und natriumacetat vereinen und unter rückfluss kochen. und danach das phenylaceton isolieren
https://erowid.org/archive/rhodium/chemi...enylacetic
Zitieren

#55
Google: synthesis phenylacetone --> https://erowid.org/archive/rhodium/chemi...etone.html (erstes Ergebnis btw)

Dort sind etliche Synthesen zu finden, meine zwei Favoriten: Die Redutkion und gleichzeitige Hydrolyse von P2NP, bzw des entstehenden Imins, was ja wirklich einfach, günstig und unproblematisch herzustellen ist.

Die andere wäre ne Grignard aus Benzylchlorid und Acetonitril, anschließende Hydrolyse. Man kann die Hydrolyse auch auslassen und mit NaBH4 reduzieren, und erhält Amphetamin in guter Ausbeute.
Geht natürlich auch mit Phenylacetonitril und Methyliodid, welche aber beide deutlich teurer sind. Außerdem ist es nicht so cool mit MeI zu arbeiten, ist kanzerogen und niedrigsiedend.

Sorry, will hier nicht überheblich rüberkommen, aber manche Sachen nerven mich einach. Zum Beispiel wenn Leute nicht gewillt sind, sich selbst ausreichend zu informieren. Fragen sind ja voll okay, aber man sollte schon imstande sein, mehr als eine Syntheseroute zu so einer bekannten Substanz zu finden.
Und es heißt nunmal HCl und nicht HCL, Du schreibst ja auch nicht BitcoiN..
Scheiß auf Recht und Ordnung, Einigkeit und Freiheit,
Scheiß auf scheiß Kulturen aus der scheiß Steinzeit!
Zitieren

#56
WOW ! Bin erstaunt dass man überhauptnoch an pseudohaltige Arznei rankommt, dachte ich eher nichtmehr. Danke für die geile Anleitung ! Angenommen jemand isn totaler Neuling in der Chemie und hält sich voll und ganz an diese Anleitung. Isses machbar ? Jemand spekuliert nämlich sich das nötige Equip zuzulegen ums zu versuchen. Jemand tüftelt gern und hätte ne Menge Spaß daran. Jemand arbeitet sorgfältig und traut sichs zu, nachdem er die Anleitung gelesen hat. Bevor jemand diesen Schritt wagt um sich das Equipment zuzulegen fragt er sich: Wäre eine Amphetaminsynthese einfacher ? Auch bezüglich der Verfügbarkeit der Edukte ? Dieser Jemand is nämlich erstaunt, dass alle Edukte für diese Synthese so günstig und vor allem legal erreichbar sind :O
Zitieren

#57
naja grignard benzylchlorid und actonitril hab ich einmal druchgeführt aber die reaktion war ziemlich heftig und wurde sehr heiß musste kühlen .
habe tetrahydrofuran als lm benutzt weil diethylether nicht da war. fand ich blöd da THF ja wasserlöslich ist >.>

beim aufarbeiten war ich abgeneigt - und habe alles verworfen - mit diethylether hätt ich warsch mehr lust gehabt.


naja vonner einfachheit her is die methsynthese (finde ich) freundlicher als ein aluminiumamalgam um p2np zu amphetamin zu reduzieren.
Zitieren

#58
okay klasse dann wird sich dieser jemand erstmal an der methsynthese versuchen. findest du persönlich, dass diese Variante hier die anfängerfreundlichste is, oder hättest du nen besseren Vorschlag ? Hab von dir hier schon viel gelesen Fastbreak ohne dich zu kennen halt ich von deiner Meinung sehr viel, du scheinst ordentlich Fachwissen zu haben.
Zitieren

#59
@ Brainmagic: Ein Neuling wird 1 zu 1 nach Anleitung möglicherweise beim 1 Versuch erfolgreich sein, oder aber erst beim 3ten wenn er sich eas unfähiger anstellt. Ich halte die Anleitung für Einfach bis Mittel. Amphetaminsynthese halte ich für Mittel, und alternative Methsynthesen über z.B. Phenylaceton oder Phenylalanin für Schwer.

Also ein Neuling der neugierig ist und beim ersten Scheitern nicht gleich aufgibt, bekommt das mit dieser Anleitung bestimmt hin - ist ja wirklich einfach gehalten.

Erinnert mich nen bisl an Apex/TATP - einfach Herzustellen, stark und gefährlich (beziehe mich auf starkes Suchtpotential von Meth)

Mein Tipp: Phase 1 Schritt 5 nur bei 90°C und dann schön lange, bis es möglchst wasserfrei und bröselig wird - das sollte PSE-HCl Ausbeute von 70% ermöglichen
Meine Rezeptoren werden gefüttert, nicht gebrutzelt
Zitieren

#60
uhhhhhhh wohl schon lange nicht mehr im Labor gewesen, mir ist das "Pisswasser" fast schwarz geworden (Nein, keine Verunreinigungen, arbeite sehr sauber). Ich befürchte es hat sich Phosporpentaiodid gebildet, hmm irgendwelche Ideen ? Zuviel Wasser bei der RP/HI Reduktion, mein "Assistent" schwört nur 0,53 ml Wasser dazugetan zu haben. Er wäre nicht der erste der sich beim mg/ml vertan hat.

Werde den Versuch mal abhaken, die Profis hier wissen sicher was passiert wenn man die Reduktion mit 10 mal zuviel Wasser macht bzw. versucht. Für Hinweise bin ich dankbar um zukünftige Fehler zu vermeiden.
If nothing goes right, go left !  Icon_wave
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  vom P2NP zum Dextroamphetaminsulfat [Anleitung] Phönix 40 2.376 10.12.2018, 05:42 PM
Letzter Beitrag: Click-Head
Lightbulb Methamphetamin Folie + Foto Abildung Xercon 5 642 27.11.2018, 06:04 PM
Letzter Beitrag: Bnkd
Exclamation Mohntee Anleitung ChemMork 15 4.914 30.05.2018, 11:22 AM
Letzter Beitrag: Neopunk
Lightbulb Amphetamin Synthese Anleitung (Noch verbesserungsvorschläge?) TimiHendrix 19 20.101 17.05.2018, 09:08 PM
Letzter Beitrag: Andrenalin.333
Rainbow Anleitung Energydrink 2_soul_hybrid 10 1.470 21.04.2018, 12:16 PM
Letzter Beitrag: BlitzknallKürbis
  Methamphetamin aus amphetamin Klinke 1 1.160 18.01.2018, 07:06 PM
Letzter Beitrag: fastbre4k
Tongue THC Anleitung ChemMork 17 7.728 27.11.2017, 04:25 PM
Letzter Beitrag: Xercon
Question Anleitung thomas1 16 5.850 23.11.2017, 08:37 PM
Letzter Beitrag: Woody12
  2 Fragen zur Methamphetamin Synthese stup1D 8 2.251 14.11.2017, 12:26 PM
Letzter Beitrag: Neopunk
  Echte Panzerschokolade - Anleitung Nitrosparki 12 23.614 22.06.2016, 08:54 PM
Letzter Beitrag: Grisu

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
3 Gast/Gäste

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016