Kupferacetylid

Posted on by

Kupferacetylid ist ein Schlag und Hitzeempfindlicher Initialsprengstoff, demenstprechend sollte auch damit umgegangen werden

 

Materialien

  • Becherglas 100ml

Chemikalien

  • 1g Kupfer-I-oxid
  • 20ml dest.Wasser
  • Acetylen
  • 3ml 25 %iger Salzsäure
  • Ammoniak

Herstellung

1) 1g Kupfer-I-oxid werden in etwa 3ml 25 %iger Salzsäure gelöst.

2) Jetzt wird diese Mischung solange mit einer Ammoniak-Lösung versetzt, bis eine tiefblaue Lösung entsteht.

3) Mit 20ml dest Wasser verdünnt man das ganze auf etwa 50ml.

4) Jetzt wird über einen kleinen Schlauch langsam und vorsichtig Acetylen eingeleitet. Sofort fällt rötliches Kupferacetylid aus.

5) Das Ausfallprodukt kann gefiltert und mit einer 5%-Ammoniaklösung gewaschen werden. Nach dem lufttrocknen ist es hoch explosiv.