P2NP

Posted on by

P2NP ist eine der wichtigsten Vorstufen wenn es um Drogen geht.
Methamphetamin, Amphetamin & MDMA – wer das herstellen will, kann dabei
über P2NP gehen. Hier beschreiben wir einen Syntheseweg um P2NP herzustellen

Synthese 1

Chemikalien

  • 300ml Xylol (+100ml zum waschen)
  • 203ml Nitroethan
  • 284,3ml Benzaldehyd***
  • 15ml n-Butylamin
  • Methanol

Geräte

  • 2 Liter Rundkolben
  • Dean-Stark Trap (Wasserabscheider)
  • Rückflusskühler
  • Ölbad
  • Wärmequelle

Synthese

Wir geben 300ml Xylol, 203ml Nitroethan, 284,3ml Benzaldehyd*** & 15ml n-Butylamin in den Rundkolben, versehen diesen mit der Dean-Stark Trap und dem Rückflusskühler.
Nun wird das Gemisch in dem Ölbad für 50 Stunden zum Sieden erhitzt, wobei sich ca 50ml Wasser im Wasserabscheider sammeln.

Nun lassen wir das ganze abkühlen, saugen die Kristalle ab und waschen sie mit Xylol, trocknen sie an der Luft.

Das Filtrat wird eingeengt und wir Kristallisieren aus Methanol um.

Ausbeute: 390g (83% der Theorie)

 

Synthese 2

Chemikalien

  • 55g Benzaldehyd
  • 40g Nitroethan
  • 10ml Cyclohexylamine
  • Wasser
  • Ethanol (min. 95%)

Geräte

  • 500ml Rundkolben
  • Rückflusskühler
  • Pipette
  • Filter
  • Wärmequelle
  • Wasserbad

Synthese

Wir geben das Benzaldehyd, Nitroethan und das Cyclohexylamin in den Rundkolben, setzen den Rückflusskühler auf und refluxieren das ganze für 6 Stunden in einem Wasserbad.

Nun haben wir 2 Phasen. Wir fügen nun 50ml Wasser hinzu und saugen mit der Pipette so lange ab, bis das P2NP kristallisiert.

Nun geben wir die orangenen Kristalle in einen Filter und waschen mit 200ml Ethanol. Die Kristalle werden Gelb.
Ausbeute: 65g (79% der Theorie)

***: Das Benzaldehyd muss frisch destilliert sein da es bei Raumtemperatur zu Benzoesäure
oxidiert.