Chloroform

Posted on by

Chloroform wirkt stark betäubend

Synthese 1 – Chloroform aus DanKlorix

 

Materialien

  • Erlenmeyerkolben
  • Thermometer
  • Messzylinder
  • Behälter mit Eiswasser

Chemikalien

  • DanKlorix
  • Aceton
  • Ethanol

 

 

Herstellung

1) 250ml DanKlorix werden gekühlt und in dem gekühlten Erlenmeyerkolben langsam mit 10 ml Aceton versetzt.

 

 

Die Temperatur sollte 10°C nicht überschreiten, außerdem muss ständig umgerührt werden

 

2) Nachdem man das ganze Aceton zugegeben hat, lässt man es über Nacht stehen. Das sich am Boden angesammelte Chloroform wird mit einer Pipette abgesaugt.

 

3) Dann das Edukt über Calciumchlorid trocknen. In einem Reagenzglas wird es mit 2 Tropfen Ethanol stabilisiert, dadurch wird Phosgenbildung ausgeschlossen.

 

 

Synthese 2 – Chloroform aus Trichlorisocyanursäure

 

Materialien

  • mehrere Erlenmeyerkolben
  • Magnetrührer
  • Pipette
  • Sieb
  • Kühlschrank

Chemikalien

  • 100g Trichlorisocyanursäure
  • 100g Natriumhydroxid
  • 37,5ml Aceton
  • Wasser

Herstellung

1) Zuerst löst man das Natriumhydroxid in 750ml Wasser und lässt diese Mischung auf 7°C abkühlen.

 

2) Währenddessen zerstößt man die Trichlorisocyanursäure und gibt sie danach in die kalte Natronlauge. Der Niederschlag wird abfiltriert. Entstande Natriumhypochloritlösung wird ebenfalls wieder auf 7°C abgekühlt.

 

3) Nun wird ein Gemisch aus 37,5ml Aceton und der gleichen Menge Wasser langsam und vorsichtig portionsweise mit einer Pipette in Bodennähe eingebracht, wobei sich die Lösung stark erwärmt.

 

Die Temperatur sollte 7°C nicht überschreiten, außerdem muss ständig umgerührt werden

 

4) Über Nacht lässt man das ganze dann im Kühlschrank stehen. Nach Ende der Reaktion sammelt sich das Chloroform am Boden und kann dort abpipettiert werden. Es wird mit Ethanol stabilisiert und dunkel in einer Braunglasflsche aufbewahrt.